Essen

Essen: Fahrradfahrer verstirbt nach Sturz – Polizei steht vor einem Rätsel

Essen: Ein Radfahrer ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Essen: Ein Radfahrer ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Tim Oelbermann

Essen. Tödlicher Unfall in Essen!

Am Donnerstagabend ist es zu einem schweren Fahrradunfall auf der Straße Heukenfeld gekommen. Ein 62-jähriger Radfahrer war dort unterwegs, als er nach einem Sturz plötzlich starb. Nun steht die Polizei vor einem Rätsel.

Essen: Fahrradfahrer nach Sturz tot

Das Unglück ereignete sich gegen 20.35 Uhr in Essen-Bedingrade: Der Mountainbike-Fahrer stürzte einfach und verlor das Bewusstsein. Ersthelfer reanimierten den 62-Jährigen, dann brachten Rettungskräfte den Mann in ein Krankenhaus.

---------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW und zweitgrößte im Ruhrgebiet
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------------------------

Dort verstarb er schließlich, wie die Polizei mitteilte. Jetzt stellen sich die Ermittler die Frage nach der Unfallursache. Der Mann soll jedenfalls einen Fahrradhelm getragen haben. Möglicherweise hatte er einen medizinischen Notfall erlitten.

---------------------------------------

Mehr News aus Essen:

Essen: Frau sucht Wohnung in Katernberg – und sorgt für hitzige Diskussionen: „In the ghetto“

Essen: SEK-Einsatz in Altendorf – Polizei nimmt einen Mann fest!

Essen: Schwerer Unfall an Kreuzung – hochschwangere Frau ins Krankenhaus geflogen

Essen: Vorsicht, wenn du DIESEN Anruf erhältst! Polizei warnt

---------------------------------------

Essen: Polizei sucht Zeugen

Das Verkehrskommissariat der Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201 829-0 zu melden. (nk)