Dortmund

Dortmund: Autofahrer verstirbt nach Unfall – Polizei hat eine Bitte

Dortmund: Ein Mann verunglückte bei einem Unfall tödlich. (Symbolbild)
Dortmund: Ein Mann verunglückte bei einem Unfall tödlich. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Tim Oelbermann

Dortmund. Schwerer Unfall in Dortmund!

Am Freitagmorgen ist ein Mann mit seinem Auto verunglückt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Jetzt hat die Polizei eine Bitte.

Dortmund: Mann stirbt bei Unfall

Der 53-Jährige aus Witten fuhr gegen 5.40 Uhr mit seinem Auto auf der A43 bei Sprockhövel auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Wuppertal, wie die Polizei Dortmund mitteilt.

------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

------------------------

In Höhe der Talbrücke Paradies kam der Mann plötzlich mit seinem Pkw von der Straße ab und krachte gegen einen Stromverteilerkasten. Schließlich kam sein Fahrzeug vor einem Wildschutzzaun zum Stehen. Der 53-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Die Polizei kann sich bisher nicht erklären, wie es zum tödlichen Unfall gekommen war.

------------------------

Mehr News aus der Region:

Dortmund: Koepchenwerk im neuen Glanz – was hier entsteht, macht sprachlos

Essen: Fahrradfahrer verstirbt nach Sturz – Polizei steht vor einem Rätsel

Bochum: Gefährlicher Chlorgasaustritt in Schwimmbad sorgt für Rettungseinsatz – zwei Menschen im Krankenhaus

Gelsenkirchen: Polizisten werden zu Streit gerufen – was ein Mann mit ihnen macht, ist nur widerlich

------------------------

Dortmund: Polizei sucht Zeugen

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben zu der Fahrweise des Mannes machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0231-132-4821 bei der Polizei zu melden. (nk)