Duisburg

Duisburg: Autofahrer liefert sich gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei – dann kommt DAS ans Licht

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Dramatische Szenen in Duisburg!

Ein Autofahrer (27) hat sich am späten Mittwochabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei Duisburg geliefert. Als die rasante Fahrt abrupt mit einem Unfall endet, kommt Unfassbares ans Licht.

Duisburg: Irre Szenen in der Florastraße! Mann will vor Polizei flüchten

Der 27-Jährige raste deutlich zu schnell durch den verkehrsberuhigten Bereich in der Florastraße. Die Beamten gaben wiederholt Anhaltezeichen – vergebens. Stattdessen drückte der Mann weiter auf das Gaspedal und wollte fliehen.

Dabei missachtete er sämtliche Vorfahrtsregeln und raste auch in Tempo-30-Zonen mit 90 Sachen durch die Stadt. Und das bei regennasser Fahrbahn!

+++ Duisburg: Tierklinik zieht Notbremse – „Am absoluten Limit“ +++

--------------------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

--------------------------------

An der Einmündung der Rheinstraße nahm die Rutschpartie ein Ende. Der Mann verlor dort die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte über eine Grünfläche und kam vor einer Sitzbank zum Stehen.

Nach dem abrupten Ende der Fahrt ging die Verfolgungsjagd allerdings weiter. Zu Fuß floh er in ein Gebüsch an der Deichstraße.

+++ Zoo Duisburg: Endlich! Diese hochbedrohte Tierart hat Junge bekommen – „Großer Erfolg“ +++

Duisburg: Das droht jetzt dem Autofahrer nach der Verfolgungsfahrt

Doch dort griffen die Beamten den 27-Jährigen dann auf und nahmen ihn fest. Neben den Verkehrsdelikten muss er sich jetzt für weitere Vergehen verantworten:

  • In seinem Auto fuhren statt der erlaubten vier Mitfahrer gleich fünf Menschen mit
  • Ein Alkoholtest verlief positiv
  • Der Mann besitzt keine Fahrerlaubnis
  • Sein Auto war weder angemeldet noch versichert
  • Am Fahrzeug waren gefälschte Kennzeichen, Siegel und Plaketten angebracht

--------------------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

Duisburg: Illegales Rennen in der City – Audi A8 krachte in unbeteiligtes Auto, Frau (29) verletzt

Duisburg: Unbekannter zündet Pferdestall an – dann wird ein 28-Jähriger zum Helden

Duisburg: Berührendes Video! Frau pflegt Tier gesund und entlässt es in die Freiheit

--------------------------------

Nicht nur der Mann musste die Beamten auf die Wache begleiten, auch das Unfallauto wurde sichergestellt. Wegen des Verdachts auf Drogenkonsum entnahmen die Beamten eine Blutprobe.

Der 27-Jährige muss sich jetzt mit einer Anzeige u. a. wegen Fahrerflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung auseinandersetzen. (vh)