Duisburg: Neue Corona-Aktion erntet heftige Kritik – „Wirkt sehr unseriös“

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Du befürchtest, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Dann musst du das jetzt tun.

Beschreibung anzeigen

Auch in Duisburg explodieren die Corona-Zahlen wegen Omikron. Jetzt will die Stadt etwas dagegen!

Per SMS werden Infizierte vom Gesundheitsamt Duisburg seit Freitag (14. Januar) informiert. Doch die Aktion kommt nicht bei allen Menschen gut an.

Duisburg: Neuinfektionen schießen in die Höhe – Behörden überfordert

Der Inzidenzwert in Duisburg liegt bei 497,5 (Stand: 13.01.2022) und täglich kommen mehr Neuinfektionen dazu. Eine Herkulesaufgabe für die zuständigen Behörden.

Auch mit Hilfe der Bundeswehr kommt das Gesundheitsamt kaum noch hinterher. Deshalb setzt die Stadt Duisburg jetzt auf eine neue Maßnahme.

Duisburg: Gesundheitsamt verschickt SMS an Corona-Infizierte

Am Freitag teilte das Amt für Kommunikation mit: „Ab heute versendet das Gesundheitsamt SMS an Personen mit positivem Coronatest und dem Gesundheitsamt benannte Kontaktpersonen. Der Absender lautet GA-Duisburg.“

---------------------

Noch mehr Meldungen aus Duisburg:

Duisburg: Querdenkerin nimmt ihre Kinder aus der Schule – ihre Begründung macht fassungslos

Markus Krebs: Duisburger Kneipe „Zum Hocker“ zieht die Reißleine – „Hatten keinen einzigen Gast“

Zoo Duisburg: Freude über tierischen Neuzugang! SIE soll Besuchern „unbegründete Ängste“ nehmen

---------------------

Und weiter: „Die Angeschriebenen erhalten einen Link (siehe Beispiel-SMS unten), um ihre Daten mitzuteilen und um Kontaktpersonen zu benennen.“ Sobald man auf den Link klickt, soll sich ein Formular öffnen, welches die betroffenen Personen ausfüllen sollen.

Stadt Duisburg erntet Kritik für SMS-Programm

Nach einer kurzen Begrüßung folgt eine Anrede mit Vor- und Nachnamen. Danach wird der Adressat darum gebeten seine Daten anzugeben. Ein Link folgt und soll zu dem Formular führen.

Allerdings liegt genau da für viele das Problem. „Ist das die gesamte SMS? Sie wirkt sehr unseriös“, kritisiert ein Mann. Viele User sind ähnlicher Meinung und merken an, dass die SMS denen von Phishing-Betrügern sehr ähnlich sieht. Immer wieder versuchen Verbrecher durch sogenannte Phishing-Mails an vertrauliche Daten zu kommen. Und genauso wie bei der SMS des Gesundheitsamtes wird auf einen Link verwiesen.

+++ Hund in Duisburg: WDR zeigt Vierbeiner im Tierheim – danach hört das Telefon nicht auf zu klingeln +++

Hier noch mehr Reaktionen:

  • „Alle Trickbetrüger reiben sich schon die Hände.“
  • „Wenn ich solch eine SMS bekomme, wäre ich raus. Die würde ich nicht öffnen.“
  • „Jetzt ist das Risiko natürlich da, dass irgendwelche unseriösen Kriminellen eure SMS nachahmen und man so auf Phishing-Seiten geleitet wird.“
  • „Würde ich nicht ausfüllen wollen, da das Reproduzieren solcher SMS mittlerweile zu den Basics der Hacker und Phishing-Betrüger gehört.“

Stadt Duisburg will Anwohner beruhigen

In dem Facebook-Beitrag weist die Stadt ganz klar daraufhin, dass es sich bei der SMS weder um eine Fake-Nachricht noch um einen Spam handelt.

+++ Essen: Mann schlägt Frau ins Gesicht und beklaut sie – weil er DAS vergisst, kommt Polizei ihm auf die Schliche +++

Die Aktion diene dazu, um die Nachverfolgungsarbeit des Gesundheitsamtes zu erleichtern. Und bittet noch einmal eindringlich, der Nachricht zu vertrauen und die Möglichkeit zu nutzen. (cg)