Dortmund

Dortmund: Schüsse im Unionsviertel! Mehrere Menschen verletzt – Polizei hat dringende Bitte

Sind in Dortmund am Sonntagnachmittag Schüsse gefallen? Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.
Sind in Dortmund am Sonntagnachmittag Schüsse gefallen? Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.
Foto: News4 Video-Line/Markus Wüllner

Dortmund. Heftiger Vorfall in Dortmund! Es gab einen Großeinsatz der Polizei am Sonntagnachmittag.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, sind zwei Personengruppen auf der Rheinischen Straße in Dortmund aneinander geraten. Dabei sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit Schuss- und Stichwaffen gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Straßen wurden komplett abgeriegelt.

Bei Twitter melden sich die Beamten am Nachmittag zu Wort und baten die Bevölkerung zunächst, den Bereich rund um die Siegfriedstraße im Unionsviertel in Dortmund zu meiden. „Dort ist es zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Wir sind mit starken Polizeikräften vor Ort“, hieß es von der Polizei.

Dortmund: Großeinsatz im Unionsviertel! Schüsse gefallen!

Zu dem Zeitpunkt konnte die Polizei auf Nachfrage von DER WESTEN den Gebrauch von Schusswaffen noch nicht bestätigen. Wenige Stunden später gaben die Beamten aber an, dass es gegen 15 Uhr tatsächlich zum Einsatz von Schuss- und Stichwaffen gekommen ist.

-------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

Dortmund: Feuer-Drama! Kultstar Ted Herold und Frau sterben bei Wohnungsbrand

Duisburg: Unfall auf A42! Pkw wird über Autobahn geschleudert – Rettungshubschrauber im Einsatz

Oberhausen: Sechs Brände an einem einzigen Tag! Ermittler stehen vor einem Rätsel

---------------------------

Die Beamten sollen mit Maschinenpistolen die Straßen abgeriegelt haben. Notärzte eines Rettungshubschraubers und Sanitäter waren im Einsatz.

Kurz nach der Auseinandersetzung konnte Tatverdächtige festgenommen werden. „Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen dauern jedoch an“, heißt es auch noch am Abend. Näheres zu den Hintergründen ist derzeit nicht bekannt.

Am Abend wurde der Tatort untersucht. Für die Bevölkerung bestand zu diesem Zeitpunkt laut Polizei keine Gefahr mehr. Wie viele Menschen beteiligt waren und wie viele Verletzte es gibt, ist bisher noch unklar.

Wie die Ruhrnachrichten berichten, soll ihnen ein Augenzeuge geschildert haben, dass es sich um einen gezielten Angriff auf einen türkischen Imbiss gehandelt haben soll. Die Glasscheiben des Lokals sollen zerstört worden sein.

Dortmund: Großlage in der Siegfriedstraße – Polizei hat wichtige Bitte

Zwischenzeitlich hatte die Polizei Dortmund ein Update auf Twitter gepostet mit einer wichtigen Bitte: „Einsatz im [Unionsviertel]: Wir bitten Sie darum, keine Videos der Tat zu veröffentlichen und sich stattdessen bei uns als Zeuge zu melden. Wir sind weiterhin mit starken Polizeikräften vor Ort und berichten hier.“

+++ Dortmund: Mann reist aus Bulgarien ein – und wird am Flughafen sofort verhaftet +++

Wenn du also Zeuge der Auseinandersetzung warst, dann melde dich bei der Polizei unter 0231/132-7441. Wenn du ein Video mit dem Handy aufgenommen hast, dann bitten Polizei und Staatsanwaltschaft dich, die Aufnahme für die weiteren Ermittlungen HIER hochzuladen.

Polizei nennt neue Details – und muss wieder einschreiten

Am Tag nach der Schießerei in Dortmund vermeldet die Polizei einen Ermittlungserfolg. Einer der Tatsverdächtigen sitzt mittlerweile hinter Gittern.

Die Lage rund um den Tatort blieb am Montag weiter angespannt. Die Polizei Dortmund musste erneut einschreiten. Mehr dazu hier >>> (alp, js, ldi)