Bochum

Bochum: Frau wartet an Haltestelle, dann wird es ekelig – „Die Ratten rennen uns über die Füße“

Bochum: Eine Frau steht an der Bushaltestelle und macht einen ekligen Fund. (Symbolbild)
Bochum: Eine Frau steht an der Bushaltestelle und macht einen ekligen Fund. (Symbolbild)

Bochum. Als eine Frau an einer Bushaltestelle in Bochum steht, entdeckt sie etwas Widerliches.

Bei Facebook machte die Frau aus Bochum ihrem Ärger Luft.

Bochum: Frau veröffentlicht eklige Entdeckung auf Facebook

Am 7. September postete eine Frau aus Bochum auf Facebook: „Besteht die Möglichkeit, dass die Bogestra mal das uralte Schild entfernt, dass die Haltestelle verlegt wurde? Schon lange nicht mehr aktuell. Und könnte die Stadt Bochum endlich mal dafür sorgen, dass ich hier nicht erst mit Ratten wrestlen muss, wenn ich auf den Bus warte? Ich wohne jetzt seit Jahrzehnten in diesem Viertel und der Müllberg ist jede Woche wieder da. Die Ratten rennen uns über die Füße! (Teile des Müllbergs liegen hier schon seit Monaten. Ich muss genug Abstand halten, damit die Maden mich nicht bemerken…)“.

Dazu fügte sie ein Bild an, das die Bushaltestelle zeigt – auf dem Boden vor der Haltestelle liegen mehrere Müllbeutel. Zusätzlich verlinkte sie die Bogestra und die Stadt Bochum.

Außerdem postete sie ein Bild, auf dem ein Müllbeutel in Nahaufnahme zu sehen ist – er ist an mehreren Stellen aufgerissen und in ihm befinden sich Maden und Ungeziefer. Dazu schrieb die Frau: „Kein Scherz. Die Müllbeutel leben“. Eine Userin kommentierte daraufhin: „Ich frage mich immer, wieso nicht Tonnen genutzt werden. Besser da steht eine Tonne im Weg als sowas...“.

------------------------------------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------------------------------------

Tatsächlich meldete sich auch ein Servicemitarbeiter der Bogestra zu Wort und äußerte sich zu der Forderung, das Verlegungsschild an der Haltestelle zu entfernen: „Du hast Recht, die Baustelle ist bereits etwas länger als einen Monat aufgehoben, das Schild wurde sicher übersehen. Ich werde Deine Beobachtung mal melden und hoffe darauf, dass die Kollegen den Aushang schnell austauschen, insbesondere um Verwirrung vorzubeugen“.

-----------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Bochum:

Bochum: Autos crashen ineinander – schreckliche Folgen für Fußgängerin

Bochum: Amok-Alarm an Schule ++ 1.000 Schüler evakuiert ++ Polizei gibt Entwarnung

Bochumer Mordkommission ermittelt nach Messerattacke in Witten – 34-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

-----------------------------------------------------

Die Stadt Bochum hat zu den Vorwürfen der Frau allerdings noch keine Stellung bezogen – zumindest findet sich kein Hinweis in den Facebook-Kommentaren hierzu. >>> Hier findest du weitere Informationen zu dem Thema. (lb)

Schlimmes Bild auch in Gelsenkirchen

Doch nicht nur Bochumer beschweren sich öffentlich über Müll am Straßenrand. Ähnliches Bild in Gelsenkirchen. Hier findet ein Mann aus dem Irak drastische Worte dafür >>>

Weitere Anwohner aus Schalke berichten über elende Zustände. Ihre Beschreibungen gehen unter die Haut. Mehr dazu hier >>>

Hund in Bochum: Tierheim teilt traurige Geschichte mit – „Manche Schicksale gehen unter die Haut“

Das Tierheim Bochum hat über das extrem traurige Schicksal eines Hundes berichtet. >>> Hier mehr dazu