Bochum

Bochum: Neue Corona-Maßnahme – HIER nur noch mit Impfung?

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bochum

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bochum

Sightseeing in Bochum? Wir haben im Video die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengefasst.

Beschreibung anzeigen

Bochum. Die Impfungen gegen das Corona-Virus schreiten voran. Konsequenzen Ungeimpfte werden bereits hitzig diskutiert. Auch in Bochum hat man sich über das Thema Gedanken gemacht.

Wie „vfl-magazin.de“ schreibt, könnte es für Fußballfans in Bochum schon bad nur noch geimpft oder genesen ins Stadion gehen.

Bochum: Zählt der Test jetzt gar nicht mehr?

Das Bundesgesundheitsministerium hat diese Woche ein Papier mit dem Corona-Schutz-Konzept für den Herbst vorgelegt. Demnach könnte aus der bisher bekannten 3G-eine 2G-Regel werden. Das würde heißen, dass nur noch Geimpfte oder Genesene Zutritt zu Großveranstaltungen bekommen. Mit einem tagesaktuellen Test ginge der Einlass dann nicht mehr – das gilt auch für das Stadium des VfL Bochum.

---------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

----------------

Natürlich muss diesem Vorschlag aus dem Ministerium von Jens Spahn noch zugestimmt werden, doch selbst wenn der Vorschlag scheitert, könnten es ungeimpfte Fans schwer haben, ins Stadion zu kommen.

Denn die aktuelle Corona-Schutzverordnung in NRW besagt, dass bei einer Inzidenz von über 35 an acht aufeinanderfolgenden Tagen maximal 1.000 getestete Menschen an einer Veranstaltung teilnehmen dürfen. „Immunisierte Personen werden nicht eingerechnet“, heißt es in der Verordnung. Bei einer Besetzung des Stadions von einem Drittel dürften dann etwa 9000 Menschen zu spielen kommen.

Auf Nachfrage verrät VfL-Geschäftsführer Ilja Kaenzig, dass finale Gespräche mit den Behörden am kommenden Freitag anstehen. Da soll geklärt werden, wie viele Tickets der Verein verkaufen darf und ob tatsächlich nur 1.000 ungeimpft ins Stadion dürfen.

Sollte das der Fall sein, bleibt noch zu klären, wie man mit Kindern umgeht, für die ja Impfungen zu großen Teilen noch nicht möglich oder empfohlen waren. Diese Entscheidung könnte auch Konsequenzen für Erwachsene ohne Impfung haben.

+++ Corona: Politiker fordern Abkehr von Inzidenzen – „Wir brauchen einen neuen Wert“ +++

Bochum: Orientiert man sich am BVB?

„Beim BVB gehen zum Beispiel alle 1.000 Tickets für Nicht-Geimpfte an unter 18-Jährige. Heißt auch: Wer als Erwachsener nicht geimpft (oder genesen) ist, darf nicht mehr ins Stadion“, erläutert „vfl-magazin.de“ und deutet damit an, dass es beim VfL vielleicht ähnlich laufen könnte.

------------------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

-------------------------------------

Um möglichst niemanden von den Spielen auszuschließen wird der Verein noch mal kräftig dafür, sich impfen zu lassen. Zwei Sonderaktionen des Vfl gab es schon, ihr Erfolg soll allerdings mäßig gewesen sein. (cm)