Bochum: Einfach nur ekelhaft! Mann belästigt junge Frau im Bus auf widerwärtige Weise

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Einfach nur ekelhaft, was eine junge Frau in Bochum während einer Busfahrt erleben musste.

Ein Mitfahrer in dem Linienbus in Bochum hatte nämlich ganz andere Absichten, als nur schnell von A nach B zu kommen. Am Mittwochabend (12. Januar) stieg eine 22-jährige Bochumerin nichtsahnend in einen Bus der Linie 368 in Richtung Hauptbahnhof. Ihr gegenüber setze sich bald ein Mann mittleren Alters.

Bochum: Mann masturbiert vor Frau in Linienbus

Gegen 21.30 Uhr konnte die Frau ihren Augen nicht trauen, als sie sah, was ihr Gegenüber auf plötzlich tat. Dieser hatte sich komplett entblößte und masturbierte vor ihr, während der Bus weiterfuhr.

+++Bochum: Neue Aldi-Pläne für Hannibal-Center! DAS erwartet Kunden+++

Doch als die Bochumerin ihn darauf ansprach, hörte er umgehend auf und stieg an der nächsten Haltestelle „Bochum-Rathaus“ aus.

Bochum. Polizei bittet bei Erfassung des Täters um Hilfe

Nun ermittelt die Polizei jetzt gegen den Mann wegen Exhibitionismus und der Erregung öffentlichen Ärgernisses. Zu diesem Zweck bittet die Polizei um Mithilfe.

------------------------

Mehr News aus Bochum:

Bochum: Brand in Wohnung – Mutiger Helfer will nicht warten, bis die Feuerwehr da ist!

Bochum: EU verbietet Tattoo-Farben – Tätowierer machtlos: „Bitter, wenn die Existenz dranhängt“

Bochum: Beliebtes Café in der Innenstadt macht vorerst dicht – auch andere Gastrobetriebe ziehen Konsequenzen

Ruhr Park Bochum: Überraschende Aussage – Center Manager mit Ankündigung

------------------------

So wird der Täter beschrieben: männlich, ca. 55 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, schlank, kurze Haare, laut Zeugenaussage "europäisch" aussehend. Zudem trug der Mann eine Brille vorne auf der Nase, eine schwarze, kurze Lederjacke, eine schwarze Jogginghose und weiße Adidas-Sportschuhe.

Das Bochumer Kommissariat 12 (KK 12) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0234 - 909 4120 (-4441 außerhalb der Bürodienstzeiten) um Hinweise. (kk)