Formel 1: Gibt es bald einen neuen Rennstall? ER könnte das Feld ordentlich auf den Kopf stellen

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Können sich Motorsport-Fans bald auf einen neuen Rennstall freuen? Diese Pläne könnten die Formel 1 gehörig auf den Kopf stellen!

Derzeit gibt es zehn Teams in der Formel 1, die um Punkte und Weltmeisterschaft kämpfen. Nun träumt ein ehemaliger Pilot von einem eigenen Rennstall.

Formel 1: Ex-Pilot führt Gespräche über F1-Einstieg

Die Rede ist von Michael Andretti. Der US-Amerikaner bisher nur ein kurzes F1-Engagement in seinem Lebenslauf stehen. 1993 startete er in 13 Rennen für McLaren, konnte dort bis auf einen Podiumsplatz allerdings keine nennenswerten Erfolge feiern.

+++ Formel 1: Herzergreifende Szenen auf der Spa-Strecke – „Habe Tränen in den Augen“ +++

------------------------------

Die zehn Teams der Formel 1:

  • Mercedes
  • Red Bull
  • Ferrari
  • McLaren
  • Alpine
  • Alpha Tauri
  • Aston Martin
  • Williams
  • Alfa Romeo
  • Haas

-------------------------------

Nun, fast 20 Jahre später, will Andretti zurück in die Formel 1, und zwar mit einem eigenen Team. Wie das Portal „racer.com“ berichtet, führe er derzeit mit Vertretern von unterschiedlichen Teams Gespräche wegen einer möglichen Übernahme.

Mit Haas-Besitzer Gene Haas seien die Gespräche aber nicht über eine gewöhnliche Kontaktaufnahme hinausgegangen. Als weitere mögliche Optionen werden Williams und Alfa Romeo genannt.

+++ Sebastian Vettel: Diese Entscheidung trifft „Seb“ ganz bewusst – „Kommt darauf an, was du erreichen willst“ +++

Andretti selbst beteuert, dass es noch ein weiter Weg sei, bis er Teambesitzer eines Formel-1-Rennstalls sei. „Es wäre großartig, aber es ist noch ein weiter Weg, bis es soweit ist“, erklärt er gegenüber „racer.com“.

Wenn sich die richtige Gelegenheit ergebe, werde er allerdings alles tun, um diese für sich zu nutzen. „So weit sind wir aber noch nicht“, stellt er klar.

Andretti hat Erfahrung mit Motorsportteams

Erfahrung bringt Andretti wahrlich genug mit. Gemeinsam mit McLaren-CEO Zak Brown kooperiert er gleich in mehreren Rennserien. Darüber hinaus ist sein Rennteam Andretti Autosport beispielsweise auch in der Formel E vertreten.

-------------------------

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1: Entscheidung hätte weitreichende Folgen – kommt es zu DIESER überraschenden Wendung?

Formel 1: Jetzt kommt Bewegung ins Spiel! Dürfen deutsche Fans sich auf SEIN spektakuläres Comeback freuen?

Formel 1: Wut bei Aston Martin – darum geht es für Sebastian Vettel nicht vorwärts

---------------------------

Ein weiterer Weg für Andretti wäre es, einen komplett neuen Startplatz für sein Team zu kaufen. So gäbe es statt nur zehn plötzlich elf Teams. Allerdings hat die Formel 1 im vergangenen Jahr festgelegt, dass dafür eine Gebühr von 200 Millionen Euro fällig werden würde.

Formel 1: Bitter für Sebastian Vettel! Aston Martin macht DAMIT Schluss

Bei Aston Martin ist eine Entscheidung gefallen. Sie hat auch drastische Auswirkungen auf Sebastian Vettel. Alle Einzelheiten hier >>>

Formel 1: Star-Pilot lässt Fans mit merkwürdiger Ankündigung rätseln – „Geht es dir gut?“

Fernando Alonso postete einen Tweet, der für viel Verwirrung bei den Fans sorgte. Alle Infos hier >>>(mh)