Formel 1-Hammer bahnt sich an! Drastische Folgen für Mick Schumacher

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 könnte es zu einem echten Paukenschlag kommen. Eines der schwächeren Teams plant einen drastischen Schritt.

Alfa Romeo, eigentlich eines der Kundenteams von Ferrari, spielt mit dem Gedanken, sich neu aufzustellen. Diese Meldung macht in der Formel 1 vor dem Niederlande-GP in Zandvoort die Runde. Das könnte auch Auswirkungen auf die Karriereplanung von Mick Schumacher haben.

Mick Schumacher: Team plant radikalen Schritt

Bei Alfa Romeo wird sich im kommenden Jahr einiges ändern. Formel 1-Legende Kimi Räikkönen wird seine lange Karriere aller Voraussicht nach beenden. Stattdessen soll er von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas ersetzt werden. Auch das zweite Cockpit könnte neu besetzt werden.

Bisher hatte durfte Ferrari wegen der engen Verbindung beider Teams einen der beiden Plätze mit einem Fahrer aus der eigenen Nachwuchs-Akademie besetzen. Das ändert sich 2022 jedoch und so könnte auch Antonio Giovinazzi seinen Platz verlieren. Dennoch gab es ein Agreement, wonach Alfa Romeo durchaus weiter auf die Ferrari-Junioren zugreifen könne.

----------------------------------------

Das ist Mick Schumacher:

  • Geboren am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz)
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 sicherte er sich den Titel in der Formel 2 und wurde anschließend von Haas unter Vertrag genommen
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy

----------------------------------------

Doch Alfa will sich wohl noch weiter von der Scuderia abkapseln. Wie „Sport 1“ berichtet, plant das Team derzeit von Ferrari- auf Mercedes-Motoren umzusteigen. Teameigner Finn Rausing befinde sich derzeit in Gesprächen mit Mercedes Vorstand Ola Källenius. Eine finale Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

Formel 1: Alfa-Romeo-Plan hätte Auswirkungen auf Mick Schumacher

Ein Deal, den auch Mick Schumacher genau beobachten dürfte. Sollte Alfa Romeo wirklich zu Mercedes-Motoren wechseln, wäre mutmaßlich auch das Junior-Agreement mit Ferrari dahin. Bedeutet für Schumi Jr.: Der Zwischenschritt von Alfa zu Ferrari löst sich in Luft auf.

--------------------------------------

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1: Red-Bull-Star Verstappen außer sich – weil diese Strafe bevorsteht!

Formel 1: Deutliche Kritik an Rennboss – jetzt schießt er mit deutlichen Worten zurück

Formel 1: Irre Idee! Wird der Belgien-GP doch noch wiederholt?

---------------------------------------

Er hätte in Zukunft also weniger Optionen und müsste wahrscheinlich direkt von Haas zu Ferrari wechseln. Die Frage bleibt: Wann wird ein Platz beim Traditionsrennstall frei?

Charles Leclerc ist langfristig bis 2024 gebunden. Von seinem zweiten Fahrer Carlos Sainz schwärmt Teamchef Mattia Binotto in den höchsten Tönen. Das Ferrari in naher Zukunft seine Fahrer tauscht, scheint daher ausgeschlossen.

Mick Schumacher: Zoff mit Teamkollegen erreicht nächste Stufe

Schumacher und sein Teamkollege Nikita Mazepin werden wohl keine Freunde mehr. Der Zoff zwischen den beiden erreicht eine neue Stufe >>>

Formel 1: Drama um Vettel – Konsequenzen?

Den ersten Tag in Zandvoort kann Sebastian Vettel getrost als gebraucht abhaken. in FP1 löste sich sein Motor in Luft auf. Das könnte nun ernsthafte Konsequenzen haben.

Formel 1 in Zandvoort: Verstappen feiert Heimsieg

Du hast den Großen Preis der Niederlande verpasst? Kein Problem. Hier gibt es das ganze Rennen zum Nachlesen!