Formel 1: Andeutung von Red-Bull-Chef – Hamilton droht Strafe

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Der Titelkampf in der Formel 1 spitzt sich weiter zu. Fünf Rennen vor Saisonende beträgt der Vorsprung von Max Verstappen auf Lewis Hamilton zwölf Punkte.

Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton will den Rückstand unbedingt noch aufholen, doch der Brite könnte in den ausstehenden Rennen noch einen heftigen Rückschlag kassieren. So lautet zumindest die Vermutung von Dr. Helmut Marko.

Formel 1: Weiß Marko mehr? Hamilton droht wohl nächste Motor-Strafe

Im Gespräch mit RTL deutete der Red-Bull-Motorsportchef jetzt an, dass Lewis Hamilton noch eine Strafe droht. Nach seinen Informationen sei es so, „dass Hamilton wahrscheinlich noch einmal eine Motorenstrafe bekommen wird. Ich weiß nicht, ob fünf oder zehn Plätze, aber das sollte auf alle Fälle auch zu unseren Gunsten sprechen.“

Vor dem Türkei-GP wechselte Lewis Hamilton bereits den Motor – verzichtete aber auf einen kompletten Tausch der Power-Unit und kassierte damit nur zehn Plätze Strafe. Gerüchten zufolge könnte Mercedes nochmal Teile an Hamiltons Antriebseinheit tauschen – das würde eine erneute Strafe nach sich ziehen.

--------------------------------

Die ausstehenden fünf Rennen in der Formel 1:

  • 07. November – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 14. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 21. November – Katar
  • 05. Dezember – Saudi-Arabien (Dschidda)
  • 12. Dezember – Abu Dhabi

--------------------------------

Im engen Kampf um die Meisterschaft wäre das für Lewis Hamilton ein heftiger Rückschlag. Konkurrent Max Verstappen wechselte in Russland seinen Motor und fuhr trotz Startplatz 20 auf Rang zwei vor. Er wird aller Voraussicht nach keinen Wechsel mehr vornehmen.

--------------------------------

Mehr News zur Formel 1

Formel 1: Trotz schwacher Leistungen – DAS macht Haas-Chef Steiner Hoffnung

Formel 1: Legende steigt kehrt ins Cockpit zurück! ER gibt sein Comeback auf der Rennstrecke

Formel 1: Verstappen reicht's endgültig! Bei DIESEM Thema jetzt Schluss

--------------------------------

Gegenüber „Sport Bild“ deutete Mercedes-Boss Toto Wolff bereits an: „Das Risiko eines weiteren Tausches bei Lewis ist noch da. Was schwierig zu bewerten ist: Willst du vorbeugen, indem du eine weitere Strafe nimmst? Oder willst du damit fahren und einen Ausfall riskieren? Auf diese Diskussion haben wir noch nicht die richtige Antwort.“

>>> Formel 1: Nach Regen-Farce in Spa – FIA will erneutes Chaos DAMIT verhindern

Am kommenden Wochenende ist die Formel 1 zu Gast in Mexiko. Dort geht das Duell um die Spitzenposition in die nächste Runde.

Formel 1: Hülkenberg erteilt Team eine Absage

Zuletzt gab es Gerüchte um ein Engagement von Nico Hülkenberg in der IndyCar-Serie. Nun erteilt der Deutsche den Plänen eine Absage. (fs)