Formel 1: Alles aus? Für IHN ist der Alonso-Hammer eine schallende Ohrfeige

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Der Rücktritt von Sebastian Vettel aus der Formel 1 dürfte bei Nico Hülkenberg große Hoffnungen geweckt haben. Doch die wurden nun mit einem Schlag zerstört.

Als Ersatzfahrer galt er als Top-Favorit auf die Vettel-Nachfolge bei Aston Martin. Doch das Team entschied sich gegen ihn. Ist der Traum vom Comeback in der Formel 1 damit endgültig geplatzt?

Formel 1: Macht Nico Hülkenberg jetzt Schluss?

Seit Nico Hülkenberg 2020 sein Cockpit bei Renault an Esteban Ocon verlor, kämpft der Deutsche um einen neuen Platz in der Motorsport-Königsklasse. Bisher vergeblich. Über den Posten des Ersatzfahrers kam er nicht mehr hinaus. Nach Vettels Rücktritts-Ankündigung waren die Hoffnungen aber noch einmal zurück.

Hülkenberg galt als Top-Favorit auf die Nachfolge seines Landsmanns. Logisch, schließlich kennt er als Ersatzfahrer den Rennstall gut, verfügt über die benötigte Erfahrung und bewies bei seinen vier „Einwechslungen“, dass er noch immer ein guter Fahrer ist.

+++ Formel 1: Cockpit-Entscheidung gefallen! Juwel endlich am Ziel seiner Träume +++

Aston Martin hat entschieden: Alonso statt Hülkenberg

Doch nun ist klar: Nicht er wird Vettel beerben, sondern Fernando Alonso (hier mehr). Für Hülkenberg dürfte sich das wie eine Ohrfeige anfühlen. War es die letzte Chance auf ein Cockpit in der Formel 1?

------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Nach Rücktritt – jetzt offenbart ER die erschreckende Wahrheit! „Es waren dunkle Tage“

Formel 1: Haas macht es offiziell! Für Mick Schumacher ist es doppelt bitter

Formel 1: Bahnt sich Hammer-Rauswurf an? Insider packt aus – „Man wäre besser dran“

------------------------------------

Mit inzwischen 34 Jahren und zwei Jahren ohne Stammplatz schwinden die Chancen des 181-fachen GP-Fahrers. Eine Chance bei Renault-Nachfolger Alpine ist extrem unwahrscheinlich. Dort wird Supertalent Oscar Piastri den Sitz von Alonso übernehmen.

Weiter Ersatz? Karriere-Ende?

Und auch in den anderen Rennställen der Formel 1 ist kaum noch ein Cockpit frei, auf das der Emmericher eine realistische Chance hätte.

+++ Formel 1: Trotz Vettel-Wunsch – Mick Schumacher kassiert bitteren Rückschlag +++

Ob sich Nico Hülkenberg weiterhin mit einem Platz als Reservist zufriedengibt, ist unklar. Nicht auszuschließen, dass er nach dem Tiefschlag bei Aston Martin die Brocken hinwirft und ebenfalls seine Karriere beendet.