Formel 1: Haas macht es offiziell! Für Mick Schumacher ist es doppelt bitter

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

Der Frankreich-GP war für Mick Schumacher eine große Enttäuschung und der nächste Rückschlag für die deutsche Hoffnung in der Formel 1 sollte folgen.

Mick Schumacher muss in der Formel 1 eine bittere Nachricht verkraften – und dafür ist er selbst verantwortlich.

Formel 1: Bittere Nachricht für Mick Schumacher

Anders als andere Teams in der Formel 1 hat Haas noch kein großes Update an ihrem Auto vorgenommen. Beim nächsten Rennen in Ungarn soll es endlich soweit sein, das gab Haas-Boss Günther Steiner in Frankreich offiziell bekannt.

Das Upgrade kommt – aber mit einer Einschränkung: „Es wird nur ein Auto mit dem Upgrade geben und selbst für dieses eine Auto werden wir kaum Ersatzteile haben“, so Steiner. Da Kevin Magnussen in der WM vor Mick Schumacher liegt, erhält er das Paket.

Formel 1: Unfälle sind Schuld

Laut Steiner könne man froh sein, dass überhaupt ein Upgrade kommt: „Die Teile kamen spät an. Wir hatten dieses Jahr viele Unfälle und haben unsere ganzen Materialien daher für Ersatzteile aufgebraucht. Wir haben es dann von Frankreich verschoben, weil die Jungs es nicht mehr geschafft hätten. Der Plan war dann Spa, aber sie haben alles gegeben, um wenigstens ein Paket für Budapest bereit zu machen, damit wir es in der Sommerpause analysieren können.“

Heftiger Unfall in Saudi-Arabien, halbiertes Auto in Monaco – Mick Schumacher hat mit seinen Crashs selbst dazu beigetragen, dass er auf ein Upgrade in Ungarn verzichten muss und erst nach der Sommerpause in Spa (Belgien) damit ran darf.

-------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

-------------------------------------------

Formel 1: Schumacher reagiert gelassen

„Das ist ok für mich“, sagt er selbst dazu nach dem Rennen in Frankreich und weiter: „Ich denke es sollte trotzdem gut sein, denn unser Auto läuft. Budapest ist eine Strecke, auf der es eigentlich laufen sollte für uns. Selbst ohne neues Paket kann es gut werden.“ Das neue Upgrade muss ohnehin erst einmal funktionieren.

+++ Formel 1 – Ungarn-GP im Live-Ticker: Gewitterfront im Anmarsch – droht die Absage? +++

Formel 1: Für Mick Schumacher wird es doppelt bitter

Auf Mick Schumacher wartet nach der Sommerpause schon der nächste Rückschlag. Der 23-Jährige muss wohl beim Rennen in Spa (Belgien) seinen Motor wechseln. Von Ferrari gibt es ein Upgrade. Allerdings wird Schumacher dafür eine Motorenstrafe kassieren. Ursprünglich sollte das in Ungarn passieren, allerdings war kein Motor für Schumi verfügbar.

Formel 1: Neues Schumi-Auto sorgt für Wirbel! Fans fassungslos – „Weißer Ferrari“

Haas hat mehrere Updates an den Autos vorgenommen, die eine sehr starke Ähnlichkeit zum Ferrari haben. Das sorgt jetzt für Mega-Wirbel in der Formel 1 (Hier mehr dazu).