Veröffentlicht inS04

Wolfsburg – Schalke: Schon vor Anpfiff kocht diese alte Fan-Wut wieder hoch

Wolfsburg – Schalke: Schon vor Anpfiff kocht diese alte Fan-Wut wieder hoch

wolfsburg-schalke.jpg
u00a9 imago images / Eibner, MIS

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Bis zum Anpfiff von Wolfsburg – Schalke waren es noch viele Stunden, da kochte bei vielem S04-Fans schon die Wut hoch.

Mit Wolfsburg – Schalke hatte das nur am Rande zutun. Auslöser waren Ereignisse am Freitagabend, die bei den Königsblauen unschöne Erinnerungen weckten.

Wolfsburg – Schalke: S04-Fans kochen schon vor Anpfiff

Dass dem FC Schalke 04 der Bundesliga-Auftakt misslang, war in den Augen vieler Fans nicht die Schuld der Mannschaft. Vielmehr machten sie das Schiedsrichtergespann dafür verantwortlich.

Ein (wohl zu Unrecht) aberkanntes Führungstor, vor allem aber eine äußerst diskussionswürdige Rote Karte für Dominick Drexler hatten maßgeblich zur 1:3-Niederlage der Schalker in Köln beigetragen.

Schiedsrichter Robert Schröder wieder im Mittelpunkt

Am Freitag war Schiedsrichter Robert Schröder erstmals seit dem Aufreger-Spiel im Einsatz – und stand wieder im Mittelpunkt.

+++ Wolfsburg – Schalke: Diese Szene bekamen TV-Zuschauer kaum mit! +++

Alle Knappen, die am Vorabend von Wolfsburg – Schalke die Partie zwischen Hamburger SV und Darmstadt 98 verfolgten, trauten ihren Augen kaum. Beim 1:2 des HSV hagelte es Karten, wie man es nur selten sieht.

——————————-

Mehr zu Wolfsburg – Schalke:

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04: Nach Eklat um Polizei-Einsatz – Bürgermeister findet deutliche Worte

FC Schalke 04: Kramer ergreift für IHN sofort das Wort – „Er ist ja schon kritisiert worden“

FC Schalke 04: Kramer verteilt deutlichen Seitenhieb – „Bitte an alle!“

——————————-

Vier Platzverweise und fünf weitere Verwarnungen sprach Schiedsrichter Schröder aus. Die meisten waren unumstritten, einige aber auch diskutabel. Wie vor zwei Wochen die Schalker machten diesmal die Hamburger ihrem Ärger über den Unparteiischen Luft – mit klaren Worten.

HSVer wütend über Schiri Schröder

„So etwas habe ich noch nie erlebt“, fluchte der eigentlich eher besonnene Jonas Meffert. „Der Schiedsrichter war eine absolute Frechheit.“ Dabei ging es wohl nicht nur um die Entscheidungen, sondern auch die Wortwahl des Referees.

Nach der Roten Karte für Aaron Opoku soll er dem Spieler gegenüber ausfallend geworden sein. Schröder bestreitet die Vorwürfe.

„Bei diesem Schiri gibt’s immer Turbulenzen“

Bei den S04-Fans gingen diese Worte runter wie Öl. Sie sehen sich in ihrer schlechten Meinung über Robert Schröder bestätigt.

Hier einige Reaktionen:

  • Das war übrigens derselbe „souveräne“ Schiri, der unser Spiel in Köln verpfiffen hat.
  • Gute Besserung!
  • Hat Deutschland so wenig Schiedsrichter, dass so ein schlechter Mann immer pfeifen darf?
  • Der nächste Verein, den der eigenartige Schiedsrichter verpfiffen hat.
  • Bei diesem Schiri gibt’s immer Turbulenzen.
  • Also der Schiri gehört für 6 Monate zur Nachschulung.