Veröffentlicht inS04

Schalke – Kaiserslautern: Nächste Ohrfeige! Fanliebling hat bei Reis einen schweren Stand

Die S04-Fans feiern ihn, doch bei Thomas Reis hat er einen schweren Stand. Das wurde bei Schalke – Kaiserlautern wieder sehr deutlich.

u00a9 IMAGO/Jan Huebner

FC Schalke 04: Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

Die Fans von Schalke 04 durften in der Vereinsgeschichte einige erfolgreiche Trainer erleben. Wir stellen Dir die fünf erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre vor, die mindestens ein Jahr im Amt waren.

Vom Sündenbock zum Fanliebling – Henning Matriciani hat beim S04 eine irre Wandlung durchlebt. Doch während ihn die Fans als „Goat-riciani“ feiern, hat er bei Thomas Reis einen schweren Stand. Das wurde auch bei Schalke – Kaiserslautern wieder deutlich.

Trotz Abwehrproblemen und Pesonal-Engpass setzte Reis Matriciani bei Schalke – Kaiserslautern erneut auf die Bank. Der Weg zum Stammplatz scheint für den U21-Nationalspieler derzeit sehr weit.

Schalke – Kaiserslautern: Matriciani wieder nur Ersatz

Die Schalker Schwachstelle wurde in Hamburg überdeutlich. Mit fünf Gegentoren war der S04 bei der Saisoneröffnung gegen den HSV (3:5) noch gut bedient. „Defensiv muss sich einiges ändern“, sagten alle Knappen unisono. Und insgeheim hoffte jeder Fan, dass jetzt die Stunde von Henning Matriciani geschlagen hat.

+++ Schalke – Kaiserslautern: Choreo-Verbot! Nordkurve schäumt vor Wut – „Beispiellose Schikane“ +++

Der saß, für viele überraschend, in Hamburg zunächst auf der Bank. Dabei gilt er auf Schalke mittlerweile als DIE Entdeckung, ist vom aussortierten Bielefelder Jugendspieler erst zum Sündenbock und jetzt zum Held der S04-Fans geworden. Doch in Hamburg bekamen Marcin Kaminski und Ibrahima Cissé den Vorzug in der Innenverteidigung.

„Warum spielt Matriciani eigentlich nicht?“

Und auch bei Schalke – Kaiserslautern schmort Matriciani wieder auf der Bank. Obwohl die Abwehrleistung in Hamburg katastrophal war und nun Cissé gesperrt und Leo Greiml verletzt ist, setzt Reis erneut nicht auf den U21-Nationalspieler. Stattdessen darf Timo Baumgartl ran, obwohl der erst spät verpflichtet wurde und noch nicht vollständig in die Automatismen eingebunden sein kann – für Innenverteidiger eigentlich sehr wichtig.

Die Fans reagieren leicht bedröppelt auf den erneuten Bankplatz ihres Lieblings. Vor Schalke – Kaiserlautern schreiben sie:

  • „Warum spielt Matriciani eigentlich nicht?“
  • „Naja, Aufstellung nur fast perfekt. Goatriciani wär cool gewesen.“
  • „Wo Henning?“

Mehr News:


Kaminski und Baumgartl kennen sich bereits aus Stuttgarter Zeiten und könnten sich als IV-Duo festspielen. Henning Matriciani droht das Nachsehen zu haben. Ihm könnte beim FC Schalke 04 eine schwere Saison bevorstehen.