Gelsenkirchen

FC Schalke 04 – Frankfurt: Gala der jungen Wilden – doch Grammozis schickt eine deutliche Warnung an die Youngster

Die Yougster des FC Schalke 04 verzückten gegen Frankfurt mit Toren, Assists und tollen Aktionen.
Die Yougster des FC Schalke 04 verzückten gegen Frankfurt mit Toren, Assists und tollen Aktionen.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 spielt am Wochenende das vorletzte Bundesligaspiel. Dann geht es in die zweite Liga. Gegen Eintracht Frankfurt könnte Königsblau nicht nur fürs eigene Gemüt drei Punkte holen.

In der Partie FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt geht es auch noch um die Champions League. Zumindest für die Adler. Mit einem Sieg könnte das abgestiegene Schalke also ausgerechnet dem Erzrivalen aus Dortmund unter die Arme greifen. Bei einer Niederlage Frankfurts auf Schalke und einem Sieg des BVB am Sonntag gegen Mainz könnte sich der frischgekürte Pokalsieger aus Dortmund nämlich für die Champions League qualifizieren.

Schalke 04 – Eintracht Frankfurt: Hilft Königsblau ausgerechnet dem BVB?

Hilft Schalke 04 also ausgerechnet dem BVB? Wir begleiten die Partie für dich im Live-Ticker. Hier bekommst du schon vor dem Anstoß alle wichtigen Infos und verpasst auch nach Anpfiff keine relevante Szene.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------------

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 4:3 (1:1)

Tore: Huntelaar (15.), 1:1 Silva (29.), 1:2 Ndicka (51.), 2:2 Idrizi (53.), 3:2 Flick (60.), 4:2 Hoppe (63.), 4:3 Silva (72.)

--------------------

Aufstellungen:

Schalke: Fährmann - Mustafi, Sané, Oczipka - Becker, Idrizi, Flick - Harit - Uth, Huntelaar, Aydin

Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Sow, Hasebe - Chandler, Kamada, Younes, Kostic - Silva

--------------------

Nach Schlusspfiff: Besonders auffällig waren am heutigen Tag natürlich die jungen Wilden, die drei der vier Knappen-Tore erzielten. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel zeigte sich Dimitrios Grammozis voll des Lobes. Dennoch schickte er auch gleich eine Warnung an Flick, Idtrizi und Co.

„Ich hoffe, dass diese Spieler jetzt nicht denken, dass sie sich jetzt zurücklehnen können, nur weil sie ein Tor geschossen haben. Sie müssen jetzt noch Härter Arbeiten als zuvor.“

Nach Schlusspfiff: Das Lächeln bleibt vielen Schalkern aber im Hals stecken, denn der Sieg wurde teuer erkauft. Huntelaars Wade macht wieder Probleme, auch Aydin und der gefeierte Tordebütant Idrizi mussten verletzt runter. Drei weitere Verletzte in einer Seuchensaison.

Nach Schlusspfiff: Was für ein Abschied im letzten Heimspiel einer Katastrophen-Saison. Versöhnen kann das für diese Spielzeit nicht – aber es ist Balsam auf die geschundene Knappen-Seele.

Abpfiff! Schalke holt in einem irren und vogelwilden Spiel den dritten Saisonsieg und stößt Eintracht Frankfurt ganz tief ins Tal der Tränen. Ausgerechnet der BVB profitiert von diesem S04-Sieg am meisten.

90.: Schalke nagelt die Kugel vorne fest, Frankfurt kommt nicht dran. Vier Minuten gibts on top.

87.: Frankfurt rennt an, Schalke kontert. Becker zieht über rechts an, doch im letzten Augenblick vor dem Abschluss kriegt Kamada den Fuß dazwischen. Bei der Ecke lässt sich Königsblau jetzt gaaaaanz viel Zeit.

77.: Ohje! Dritter verletzungsbedingter Wechsel beim S04. Nach Huntelaar und Aydin muss auch Torschütze Idrizi runter, kann nicht mehr weitermachen. Skrzybski kommt für ihn. Da vergeht so manchem Schalker das Lachen über die vier Tore und die Führung.

72.: TOOOOR für Frankfurt!
Es wird wieder spannend. Silva würgt einen Flipper-Angriff im x-ten Versuch über die Linie. 4:3 – was für ein Spiel.

67.: Nächster Debütant beim S04. Henning Matriciani kommt für Aydin, der sich bei der Auswechslung den Oberschenkel hält.

63.: TOOOOOOOOOR für Schalke!
Der Wahnsinn in Königsblau! Der S04 trifft wieder, jetzt ist es Hoppe. Schalke düpiert hier die konsternierten Königsklassen-Anwärter aus Hessen.

60.: TOOOOOOOR für Schalke!
Wat is denn hier los? Florian Flick bringt Schalke wieder in Führung. Hoppe legt auf, dann der Ex-Regionalligist mit einem satten Schuss aus der Drehung – der flach ins linke Eck fliegt. Die Frankfurter konsterniert.

54.: Der Jubel bleibt den Schalkern im Hals stecken. Gerade bereitet er das schönste Schalke-Tor der Saison vor, da muss Huntelaar vom Platz. Die Problem-Wade ist offenbar wieder da. Paciencia ersetzt den frischgebackenen Kapitän.

53.: TOOOOOOOR für Schalke!
Ok, damit haben wir nicht gerechnet. Schalke schüttelt sich und schlägt nur eine Minute später zurück. Blendi Idrizi wird von Huntelaar traumhaft per Hacke in Szene gesetzt und bleibt allein vor Trapp eiskalt. Der direkte Ausgleich!

51.: TOOOOOR für Frankfurt!
Ecke Kamada, Ndicka springt am höchsten und köpft ins lange Eck. Schalke und die Standards.

46.: Frankfurt hat angestoßen. Schalke hat gewechselt. Matthew Hoppe steht für Mark Uth auf dem Platz.

46.: Weiter gehts in der Arena. Die 22 Mann sind zurück auf dem Platz, bereit für die zweite Halbzeit.

Pause auf Schalke! Der S04 einmal mehr mit einem gelungenen Beginn und dem Führunstreffer, der wie die letzten Wochen aber nicht allzu lange Bestand hatte. Doch Schalke wirkt hier wach und über die längste Zeit mit einem Champions-League-Aspiranten auf Augenhöhe.

40.: Die Eintracht hat das Kommando hier jetzt übernommen, drängt den S04 immer tiefer in die eigene Hälfte. Doch Schalke verteidigt gut.

36.: Nächste Chance der Frankfurter, die nun nicht mehr so gelähmt wirken. Ndicka verlängert einen Kostic-Freistoß Richtung langes Eck, Fährmann faustet ihn zur Seite weg.

29.: TOOOR für Frankfurt!
Schalke hier bislang die bessere Mannschaft, doch die Eintracht eiskalt. Die erste echte Chance nutzt Silva zum Ausgleich. Unter gütiger Mithilfe von Fährmann, der eine eigentlich ungefährliche Flanke unterläuft, sodass Silva nur noch das leere Tor anvisieren braucht.

25.: Die Frankfurter sind noch beim Verdauen. Große Chancen sind bislang Mangelware. Die Königsblauen spielen dagegen munter mit und präsentieren sich hier mit einem Klub auf Augenhöhe, der um die Königsklasse kämpft.

19.: Schalke führt, aber die königsblauen Fans trauen sich nicht zu jubeln. Auch gegen Hertha und Hoffenheim führte der S04 – und gab die Spiele beide im zweiten Durchgang wieder her.

15.: TOOOOOOOOOR für Schalke!
Huntelaar übernimmt als frischgebackener Kapitän, verschießt, trifft aber im Nachschuss. Der S04 führt und Dortmund jubelt mit.

13.: ELFMETER für Schalke!
Harit wird im Strafraum freigespielt, schlägt einen Haken. Tuta lässt den Fuß stehen und Harit nimmt an. Elfmeter – kann man geben.

9.: Nach einer Frankfurter Ecke will Sané die Kugel kläre. Doch die fliegt im hohen Bogen Richtung Winkel. Fährmann muss sich ganz lang machen, um das „Friendly Fire“ zu entschärfen. Fast das Eigentor nach wenigen Minuten.

6.: Mit der Kapitänsbinde am Arm sorgt Klaas-Jan Huntelaar für einen ersten Eintracht-Schreck. Idrizi bedient den Niederländer mit einem schönen Chipball, den Huntelaar aus spitzem Winkel direkt nimmt, aber aus kurzer Distanz nur das Außennetz knallt.

1. Minute: Rein in die Partie! Der letzte Bundesliga-Heim-Auftritt der Schalker in diesem Jahr ist gestartet. Der strömende Regen hat immerhin aufgehört. Aber das ist im Stadion mit dem Hallendach ja eh egal.

15.20 Uhr: Zehn Minuten noch bis zum Anpfiff. Kann Schalke im vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel einen versöhnlichen Abschied feiern? Und damit dem BVB den Weg in die Champions League ebnen?

14.49 Uhr: Mal wieder auf der Bank befindet sich lediglich Matthew Hoppe. Der junge Stürmer spielt derzeit keine große Rolle im Schalke Kader.

14.42 Uhr: Auf der Bank findet sich das nächste neue Gesicht beim S04. Kommt Henning Matriciani aus der U23 heute zu seinem Profi-Debüt?

14.34 Uhr: Erstmals seit seiner Rückkehr ist Klaas-Jan Huntelaar heute Schalke-Kapitän. Er vertritt den gesperrten Sead Kolasinac.

14.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da! So gehen Schalke und Frankfurt in die Partie:
Schalke: Fährmann - Mustafi, Sané, Oczipka - Becker, Idrizi, Flick - Harit - Uth, Huntelaar, Aydin
Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Sow, Hasebe - Chandler, Kamada, Younes, Kostic - Silva

13.30 Uhr: Einige Schalke-Fans haben vor dem vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel ihres Klubs eine makabere Aktion gestartet. Mit Grabkreuz, Leichenwagen und Bestatter-Uniform zogen sie von der Schalker Meile zur Glückauf-Kampfbahn. Die Bilder dazu kannst du hier sehen >>

10.51 Uhr: Zwei S04-Profis stehen heute besonders im Fokus. Die Leihgaben Frederik Rönnow und Gonaclo Paciencia konnten sich beim S04 nicht für eine Weiterbeschäftigung aufdrängen, stehen nun vor einer Rückkehr zu ihrem Ex-Klub – Gegner Eintracht Frankfurt. Eine Chance, sich heute schon einmal bei den Hessen zu empfehlen, wird es aber wohl nicht geben. Rönnow sitzt bereits die ganze Rückrunde auf der Bank, Paciencia kam auch nach überstandener schwerer Verletzung auf keinen grünen Zweig und sammelte in den letzten Woche eine mickrige Einsatzminute.

10.10 Uhr: Schalke ist nicht das einzige Team, für das es um nichts mehr geht. Auch die TSG Hoffenheim kann als Tabellenelfter höchstens noch kleine Sprünge für mehr TV-Gelder schaffen. Alle spannenden Platzierungen sind aber schon außer Reichweite. Alle anderen Vereine können entweder (zumindest rein rechnerisch) noch in den Abstiegsstrudel geraten oder kämpfen um die Teilnahme an europäischen Wettbewerben.

Samstag, 9 Uhr: Guten Morgen am Matchday! Heute geht es rund in der Bundesliga. Außer den Partien mit Pokalfinalisten-Beteiligung sind alle Partien zeitgleich um 15.30 Uhr. Das gibt ein Torfestival – hoffentlich!

21.42 Uhr: Desweiteren gab Grammozis auf der PK einen Einblick in die Kaderplanung für die kommende Saison. Dabei verriet er Überraschendes.

19.57 Uhr: Das Hinspiel verlor Schalke 04 mit 1:3, wenige Tage nachdem man den ersten Saison-Sieg gefeiert hatte. Für die Eintracht traf der damalige Rückkehrer Luka Jovic doppelt.

16.11 Uhr: Auf der heutigen Pressekonferenz sprach Dimitrios Grammozis auch über die Motivation bis zum Saisonende. Er ist überzeugt, dass die Spieler weiterhin alles geben. „Die Spieler geben uns kein Gefühl, dass sie extra gepusht werden müssen. Sie sind sehr bemüht, unsere Ansätze der Philosophie umzusetzen. Das Selbstvertrauen ist natürlich nicht riesig, aber es kommt ein großer Klub, der noch in die Champions League will.“

14.36 Uhr: Für Schalke ist die Begegnung gegen die Adler die vorerst letzte Bundesliga-Partie in der Veltins-Arena. Im nächsten Jahr gastieren hier statt Dortmund, Bayern und Leipzig Aue, Pauli und Heidenheim.

--------------------

Infos zum Spiel:

  • Anstoß: Samstag, 15.30 Uhr
  • Spielort: Veltins-Arena (Gelsenkirchen)
  • Hinspiel: 3:1 für Frankfurt

--------------------

12.05 Uhr: Allerdings ist der BVB nicht mehr auf Schalker Schützehilfe angewiesen. Nach der Siegesserie der letzten Wochen haben es die Schwarzgelben, die erst am Sonntag spielen, in der eigenen Hand.

10.20 Uhr: Schalke könnte in seinem nächsten Abschiedsspiel also ausgerechnet dem Erzrivalen unter die Arme greifen.

10.18 Uhr: Die Adler aus der Mainmetropole wollen in die Champions League. Zwei Spieltage vor Schluss stehen sie auf Rang fünf - einen Punkt hinter Borussia Dortmund. Bei einer Niederlage der Eintracht und einem Sieg von BVB und VFL Wolfsburg war es das und Frankfurt müsste in der Europa League ran.

------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

FC Schalke 04: Fliegt Dimitrios Grammozis doch noch? Berichte sorgen für Mega-Wirbel

Fans des FC Schalke 04 werden kreidebleich – hat der S04 etwa diese Chance vertan?

FC Schalke 04: Fans starten spektakuläre Aktion – Fanclub in Togo freut sich

------------------------------------

10.10 Uhr: Im vorletzten Bundesligaspiel für Schalke 04 kann es erneut nur darum gehen, sich ordentlich zu präsentieren. Denn auch wenn das Team von Dimitrios Grammozis bereits abgestiegen ist, für Frankfurt geht es noch um eine ganze Menge.

Freitag, 14. Mai, 10 Uhr: Ein herzliches Hallo und Willkommen zu unserem Liveticker zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt. Es ist bereits das dritte Spiel für Königsblau in dieser Woche. Wegen einer coronabedingten Quarantäne der Berliner konnte das Spiel gegen Hertha zum ursprünglich geplanten Termin nicht stattfinden. Es wurde am Mittwoch nachgeholt. Schalke verlor mit 1:2.