Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Sponsoren-Vertrag aufgelöst – bitterer Rückschlag für S04

Der FC Schalke 04 und Sponsor „Bet at home“ haben den Vertrag aufgelöst.
Der FC Schalke 04 und Sponsor „Bet at home“ haben den Vertrag aufgelöst.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Nach dem besiegelten Abstieg ist dem FC Schalke 04 ein wichtiger Sponsor abgesprungen.

Der langfristige Vertrag mit dem FC Schalke 04 wird vorzeitig aufgelöst. Beide Seiten seien mit der Zusammenarbeit nicht mehr zufrieden gewesen, heißt es.

FC Schalke 04 verliert Premiumpartner

Nach zehn Jahren soll ab der kommenden Saison Schluss sein: Schalke und „bet-at-home“ beenden ihre Partnerschaft zum 30. Juni. Das berichten „Ruhr24“ und die „Ruhr Nachrichten“.

Der Wettanbieter soll den Berichten zufolge jährlich knapp 2,5 Millionen Euro in den S04 gepumpt haben. Anders als bei weiteren Premiumpartnern wie „Veltins“ und „Böklunder“ ist es dem Verein offenbar nicht gelungen, einen rentablen Vertrag für die zweite Liga mit „bet-at-home“ auszuhandeln.

Unzufriedenheit ausschlaggebend

Marketing-Vorstand Alexander Jobst hatte in der Vergangenheit allerdings bereits angedeutet, dass beide Seiten nicht vollends zufrieden seien mit der Zusammenarbeit.

+++ Wildert S04 bei der Konkurrenz? ER soll Königsblau verstärken +++

Dem Revierklub brechen die Einnahmen womöglich nicht komplett weg. Laut „Ruhr24“ steht bereits ein Nachfolger in den Startlöchern. Der Verein will diesen bei passender Gelegenheit präsentieren. Ob der dem Bald-Zweitligisten ebenso viel Geld für das Sponsoring bietet, ist allerdings fraglich.

--------------------

S04-Top-News:

--------------------

Jobst, häufig Ziel ausufernder Fankritik, hatte für die ausgehandelten Sponsoren-Deals für die zweite Liga viel Lob erfahren. So ist „bet-at-home“ trotz der angespannten Lage in Gelsenkirchen erst der erste Premiumpartner, der den Blau-Weißen den Rücken kehrt.

FC Schalke 04 baut um

Auch im sportlichen Bereich tut sich mal wieder etwas bei den Schalkern. Zur neuen Saison will der Klub einen neuen Sportdirektor zusätzlich zu Peter Knäbel installieren. Dabei strebt S04 eine interne Lösung an. Hier mehr dazu >>

Knäbel in der Kritik

Peter Knäbel stand am Sonntag im Sport1-Doppelpass am Pranger. Die Expertenrunde äußerte heftige Vorwürfe gegen den S04-Chef. Hier die Hintergründe erfahren >> (the)