FC Schalke 04 – Schachtar Donezk: Rudelbildung nach Nullnummer ++ DAS lässt S04-Fans staunen

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Ein Hochkaräter zum Abschluss des Trainingslagers. Am Freitag testet der FC Schalke 04 gegen Schachtar Donezk.

Nach dem ersten Härtetest gegen Zenit St. Petersburg (0:0) geht es für den FC Schalke 04 gegen Schachtar Donezk wieder gegen einen Champions-League-Klub. Bleibt die Weste trotzdem weiß?

FC Schalke 04 – Schachtar Donezk im Live-Ticker: Hier alle Infos

In den drei bisherigen Vorbereitungsspielen gab es noch keinen Gegentreffer. Vor der Nullnummer gegen den russischen Meister wurden die Amateurklubs Lackhausen (7:0) und Hamborn (14:0) deutlich und zu Null geschlagen.

Wie schlägt sich Königsblau gegen das ukrainische Spitzenteam? Wir begleiten FC Schalke 04 – Schachtar Donezk im Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

FC Schalke 04 – Schachtar Donezk 0:0 (0:0)

Tore: -

-------------------------------------

Aufstellungen:

Schalke: Fährmann – Ouwejan, Thiaw, Kaminski, Boujellab – Palsson, Flick – Idrizi, Latza, Aydin – Terodde

Donezk: Trubin – Dodo, Vitao, Marlon, Korniienko – Maycon, Marcos Antonio, Solomon, Alan Patrick, Pedrinho – Traore

-------------------------------------

Spielinfos:

  • Anpfiff: Freitag, 9. Juli, 18 Uhr
  • Spielort: Stadion des SC Mittersill (Österreich)

-------------------------------------

Nach dem Spiel: Mit diesen unschönen Szenen endet das Spiel. Schalke zeigte gegen einen weiteren Gegner aus der Champions League eine fast ausnahmslos sattelfeste Defensivleistung, auf die sich in der zweiten Liga aufbauen lässt. Vorne ist endlich wieder der Wille zur Spielgestaltung erkennbar. Daran muss sich der ein oder andere Fan nach zwei Jahren Zerstörerfußball erstmal gewöhnen. Bis in die letzte Reihe reichen die Kombinationen aber noch nicht. Um Terodde die Dinger aufzulegen, braucht es noch viel mehr.

Schluss! Rudelbildung zum Abpfiff. Ein kleines Frustfoul eines Ukrainers an der Seitenlinie an Calhanoglu treibt Mike Büskens und Rouven Schröder sofort aus dem Sattel. Der Ur-Schalker bölkt den Übeltäter an, dann nimmt Schröder sich noch jemanden aus dem Schachtjor-Trainerteam vor. Wilde Szenen an der Seitenlinie.

87.: Die letzten Minuten laufen. Wieder keine Tore bislang – kriegen die inzwischen lautstarken S04-Fans hier noch eine Belohnung für ihre Mühen?

80.: Schalke weiter mutig und mit dem festen Willen einer ansehnlichen Spielgestaltung. Doch das gelingt nur so weit, wie die Ukrainer es zulassen.Torchancen springen hier auf beiden Seiten kaum heraus.

73.: Harit, der überraschend ran darf, erobert den Ball und kriegt im Konter die Chance zu glänzen. Doch in aussichtsreicher Position spielt er hektisch viel zu früh quer – in die Füße des Gegners. Das wäre eine dicke Chance gewesen.

66.: Schalke wechselt siebenfach. Bozdogan, Mascarell, Harit, Mendyl, Ranftl, Mercan und Becker kommen rein, damit ist Flick der letzte Mohikaner aus Halbzeit 1.

63.: Tété wird wieder in die Gasse geschickt und wieder pariert Schubert glänzend. Doch der Abseitspfiff ertönt.

58.: Donezk hier mit einer enttäuschenden Vorstellung für einen Königsklassen-Teilnehmer, der nur zwei Tage nach Schalke in die Saison startet und deshalb in der Vorbereitung sein sollte.

51.: Der eingewechselte Tété wird steil geschickt und geht aufs Schalker Tor zu. Extrem mutig geht Schubert raus, stellt den Fuß rein und klärt die brenzlige Situation. Das hätte aber auch ins Auge gehen können.

50.: Die Schalke-Fans im Stadion sind pünktlich zum zweiten Durchgang wach geworden und feuern ihre Knappen jetzt fleißig an.

46.: Weiter gehts im Sportzentrum des SC Mittersill. Drei Wechsel gab es beim S04: Schubert, Calhanoglu und Mikhailov kommen für Fährmann, Ouwejan und Boujellab.

Pause! Halbzeit in Mittersill und wie schon gegen Zenit noch keine Tore. Auch chancentechnisch war das hier bislang kein Feuerwerk. Man merkt den Schalkern zwei Dinge an: Sie arbeiten endlich wieder gerne mit statt nur gegen den Ball, sind nach dem knallharten Trainingslager aber etwas müde.

41.: Wieder Traore, diesmal nicht im Abseits. Nach flacher Hereingabe von Solomon vom linken Flügel rutscht der Brasilianer direkt vor dem Kasten hauchzart am Ball und damit auch an der Führung vorbei.

35.: Schalke hier weiter spielbestimmend und auf der Suche nach Kombinationsfußball. Und das gegen eine Truppe, die größtenteils aus Brasilianern besteht. Das macht Hoffnung für ansehnlichen Fußball in Liga 2. Nur mit dem Kreieren von Abschlüssen tut sich der S04 noch schwer. Das war auch gegen Zenit schon so.

25.: Latza behauptet den Ball stark vor dem gegnerischen Strafraum, wird hart gefoult. Doch weil der Ball über Flick bei Terodde landet, lässt der Referee Vorteil laufen. Der neue Goalgetter des S04 verfehlt mit seinem Flachschuss den linken Pfosten knapp.

20.: Ein völlig ungewohntes Bild, bei dem die Schalke-Fans richtig von den Socken sind. Schalke kann Spielaufbau, das Tempo bestimmen und selbst kreativ Angriffe vortragen. Sind die Zeiten des unerfolgreichen Zerstörerfußballs ohne jede Ambitionen auf das Spielgerät etwa vorbei?

19.: Ouwejan mit dem ersten Abschluss auf das Tor der Ukrainer. Aus halblinker Position zieht er von der Strafraumlinie flach ab. Trubin hält.

15.: Traore trifft nach ansehnlicher Kombination für Schachtar. Doch der Treffer wird aberkannt – Abseits!

10.: Ordentlicher Auftakt der Schalker. Der S04 bestimmt das Spiel gegen den CL-Teilnehmer, lässt den Ball ansehnlich kreisen und die Ukrainer laufen. Fehlt noch die erste Torchance.

4.: Der erste Abschluss gehört den Ukrainern, die auch heute wieder mit sieben Brasilianern in der Startelf aufwarten. Das hat in Donezk fast schon Tradition.

1. Minute: Rein ins letzte Testspiel des FC Schalke 04 im Trainingslager. Donezk stößt in Mittersill an, die Partie läuft.

18.17 Uhr: Seitenwahl. Gleich geht es mit viertelstündiger Verspätung los.

17:32 Uhr: Und so startet Shachtar ins Spiel: Trubin – Dodo, Vitao, Marlon, Korniienko – Maycon, Marcos Antonio, Solomon, Alan Patrick, Pedrinho – Traore

17.25 Uhr: Die Aufstellung von Grammozis gibt Rätsel auf. In welcher Formation läuft Schalke auf. Ziemlich klar ist: Die Startelf für das HSV-Spiel wird hier nicht getestet: Fährmann – Ouwejan, Thiaw, Kaminski, Boujellab – Palsson, Flick – Idrizi, Latza, Aydin – Terodde

17.10 Uhr: Wie der S04 jetzt verkündet, verschiebt sich der Anpfiff um eine Viertelstunde auf 18.15 Uhr. Grund ist eine Verspätung des Gastes aus Donezk.

17.00 Uhr: Laut „Sky“ sind neben Harit auch Marius Bülter und Marvin Pieringer heute nicht dabei. Die beiden Neuzugänge bekommen eine Pause nach harten Tagen im Trainingslager.

16.50 Uhr: Noch gut eine Stunde bis zum Anpfiff. Der Platz ist bereit, auch Zuschauer dürfen heute dabei sein. Etwas ganz besonderes nach der langen, trostlosen Corona-Zeit.

14.55 Uhr: Schon gegen St. Petersburg startete der S04 mit einer Aufstellung, die nah an der Stammelf für die nächste Saison sein dürfte. Einzige Ausnahme: Gastspieler Yaroslav Mikhailov, der nach dem Donezk-Spiel wohl zu Zenit zurückkehren wird.

11.52 Uhr: Gespannt erwarten wir die heutige Startelf der Knappen. Es ist davon auszugehen, dass Grammozis heute die Elf ins Rennen schickt, die auch in zwei Wochen gegen Hamburg für einen erfolgreichen Saisonauftakt sorgen soll.

06.22 Uhr: Einen schönen guten Morgen an alle Frühaufsteher. Das Trainingslager der Knappen neigt sich dem Ende entgegen. Nach dem heutigen Testspiel geht es morgen wieder zurück nach Gelsenkirchen.

16.50 Uhr: Für Amine Harit wird es auch gegen Schachtar wieder nur für einen Tribünenplatz reichen. Wie schon gegen St. Petersburg will der S04 jedes Verletzungsrisiko meiden, um einen Abgang nicht zu gefährden. Der Marokkaner soll den Klub für eine möglichst hohe Ablöse verlassen. Der Schreck im Training in Mittersill (>> hier mehr) dürften die Schalker als Warnschuss gewertet haben, welche Gefahren vor dem forcierten Transfer drohen.

16.00 Uhr: Die Partie wird übrigens live übertragen. Alle Infos zum Livestream bekommst du hier >>

15.19 Uhr: Das Aufeinandertreffen mit Donezk bedeutet für den S04 auch ein Wiedersehen. Erstmals seit er den Klub 2019 verließ wird Ex-Schalker Yevgen Konoplyanka auf die Königsblauen treffen.

---------------------------

Top-S04-News:

FC Schalke 04: Wiedersehen mit Ex-Spieler? Seine Aussagen sind eindeutig

FC Schalke 04: Aussagen lassen aufhorchen – Schröder macht alte Baustelle wieder auf

Grammozis gnadenlos – so konsequent will er das größte S04-Problem lösen

---------------------------

14.30 Uhr: Lang ist es nicht mehr hin bis zum ersten S04-Pflichtspiel in der 2. Bundesliga. Der Auftakt-Kracher gegen den Hamburger SV steigt am 23. Juli (20.30 Uhr).

13.50 Uhr: Für Schalke ist der Härtetest der Abschluss des Trainingslagers. Am Samstag geht es zurück nach Gelsenkirchen, wo nach einem Ruhetag am Montag die finale Vorbereitung auf den Saisonstart beginnt

Donnerstag, 12.14 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Testspiels FC Schalke 04 – Schachtar Donezk. Hier gibts alle Infos und Highlights. Viel Spaß!