Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Grammozis kommt aus dem Schwärmen nicht raus – muss ER nun den Platz räumen?

FC Schalke 04: Grammozis kommt aus dem Schwärmen nicht raus – muss ER nun den Platz räumen?

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Ingesamt 15 Spieler hat der FC Schalke 04 in dieser Transferperiode verpflichtet.

Zwei Neuzugänge des FC Schalke 04 haben es Trainer Dimitrios Grammozis ganz besonders angetan. Allerdings könnte das für einen Fan-Liebling das Aus bedeuten.

FC Schalke 04: Grammozis lobt Terodde und Bülter in den höchsten Tönen

Nachdem befreienden 3:1-Sieg lagen sich die Spieler des S04 regelrecht in den Armen und die Fans waren auch vollkommen aus dem Häuschen.

Zu verdanken war der Erfolg vor allem den beiden Torschützen Marius Bülter und Simon Terodde. Auch Trainer Grammozis scheint das Sturm-Duo immer mehr zu überzeugen.

Als der Deutsch-Grieche nach dem Spiel auf den Doppeltorschützen Terodde angesprochen wurde, kam er aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus: „Er ist keiner, der zur Arbeit kommt, nach Hause fährt und sagt: jetzt habe ich wieder ein bisschen Geld verdient. Er ist mit dem ganzen Herzen dabei.“

Die Erwartungen an den ehemaligen HSV-Spieler waren vor der Saison groß. Immerhin ist er einer der besten Zweitliga-Torschützen der letzten Jahre. Und auch mit seinem Sturmpartner scheint er bestens zu harmonieren.

——————-

Weitere Neuigkeiten zum S04:

——————-

„Dadurch, dass wir auch Marius daneben haben, muss sich der Gegner entscheiden. Was macht er, wenn Marius in die Tiefe geht? Geht er mit Marius mit, dann haben wir Simon meistens 1:1 in der Box. Bleibt er da, dann hat Marius mehr Raum, um über die Flügel zu ziehen“, erklärte Grammozis.

Ist somit die Entscheidung auch hinsichtlich Matthew Hoppe schon gefallen?

FC Schalke 04: Verdrängt das Traum-Duo Matthew Hoppe?

Auch Matthew Hoppe konnte sich mit seinen US-Boys beim Gold-Cup-Sieg wärmstens empfehlen und die Fans konnten einen Einsatz des Youngsters kaum abwarten.

Doch dazu kam es bis zum Spiel gegen Düsseldorf nicht. Mehrere Klubs sollen ein Auge auf den jungen Angreifer geworfen haben. Die frischeste Spur führt aktuell zum Premier-League-Aufsteiger FC Beverton.

Sportdirektor Rouven Schröder kündigte bereits an, dass Hoppe bei der entsprechenden Ablöse den Verein verlassen könne. Gleichzeitig sagte er aber auch: „Wenn wir ihn abgeben, müssten wir eigentlich noch nachlegen. Wir wollen uns personell bestmöglich aufstellen.“

Die Tatsache, dass das Transferfenster am 31. August bereits schließt und der 20-Jährige beim Spiel gegen Düsseldorf überraschend eingewechselt wurde, lässt die Hintertür für seinen Verbleib beim Pottklub noch offen.

Ex-Schalker-Skandalnudel erneut mit neuem Verein

Eine ehemaliger Spieler des FC Schalke 04 hat schon wieder einen neuen Verein gefunden. Beim Pottklub sorgte er mehrfach für Skandale. Findet er HIER endlich Ruhe?

FC Schalke 04 lässt Kabak ziehen – zu diesen Bedingungen

Wochenlang versuchte der FC Schalke 04, Ozan Kabak von der Gehaltsliste zu streichen. Jetzt hat es geklappt, aber der S04 muss wohl einen Kompromiss eingehen.