FC Schalke 04: „Ja, es stimmt!“ S04 vor Überraschungs-Coup – plötzlich geht alles ganz schnell

FC Schalke 04: Der lange und steinige Weg zurück nach oben

FC Schalke 04: Der lange und steinige Weg zurück nach oben

2021 war ein einschneidendes Jahr für Schalke 04. Der beispiellose finanzielle Niedergang der Vorjahre gipfelte im Horror-Abstieg. Rouven Schröder und Dimitrios Grammozis übernahmen die Mammutaufgabe, aus dem Scherbenhaufen einen Aufsteiger zu formen.

Beschreibung anzeigen

Plötzlich geht alles ganz schnell. Ein bisher ungenannter Name scheint beim FC Schalke 04 eine Baustelle zu schließen.

Auf der Suche nach einem neuen Abwehrchef ist Rouven Schröder fündig geworden. Ein Deal steht Berichten zufolge unmittelbar bevor – und setzt eine Tradition beim FC Schalke 04 fort.

FC Schalke 04: Abwehr-Japaner im Anmarsch

Ko Itakura sollte bleiben, dann Christopher Jullien kommen – beide Deals scheiterten und Schalke steht noch immer ohne Abwehrchef da.

Das könnte sich nun ganz schnell ändern. Wie Sportdirektor Schröder selbst gegenüber „Bild“ bestätigte, ist er auf der Suche nach einem Innenverteidiger fündig geworden.

+++ FC Schalke 04 verkündet nächsten Transfer – „Gewinnen auf dem Platz einen Anführer“ +++

Maya Yoshida vor Unterschrift auf Schalke

Und der kommt wieder aus Japan! Maya Yoshida spielte zuletzt für Sampdoria Genua, ist seit dem 1. Juli vereinslos und soll die Lücke schließen, die durch den Itakura-Verlust entstanden ist.

----------------------------------------

Mehr Schalke-News:

FC Schalke 04: Nach enttäuschender Saison – S04-Flop kehrt zurück

FC Schalke 04: Star verrät die Wahrheit über geplatzten S04-Deal – „Hatte schon nach Wohnungen geschaut“

FC Schalke 04: Nach Abgang – Ex-Star macht S04 deutliche Ansage

----------------------------------------

„Ja, es stimmt“, verrät Schröder der „Bild“. „Wir beschäftigen uns intensiv mit der Verpflichtung von Maya Yoshida. Er ist mit seinem Profil ein hochinteressanter Spieler für Schalke 04.”

Schalkes Japan-Tradition lebt fort

Sehr zeitnah, so will es auch Transferguru Fabrizio Romano wissen, soll der Überraschungs-Deal über die Bühne gehen. Yoshida bringt mit inzwischen 33 Jahren viel Erfahrung mit, hat dadurch aber wohl auch Tempo-Defizite. Dafür kostet er den FC Schalke 04 als vereinsloser Spieler auch keinen Cent Ablöse.

+++ FC Schalke 04: S04-Legende Didi Schacht zweifelt DIESE Transferentscheidung an – „Verpflichtung nicht verstanden“ +++

Damit lebt auch Schalkes Japan-Tradition fort. Vor Ko Itakura war mit Atsuto Uchida bereits viele Jahre ein japanischer Abwehrmann in den S04-Reihen unterwegs. (dso)