Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Wohin verschlägt es Suat Serdar? Ausgerechnet DIESER Klub zeigt jetzt Interesse

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Der große Umbruch nach dem Abstieg: Der Kader des FC Schalke 04 wird am Ende der Transferperiode nicht mehr wiederzuerkennen sein.

Bevor weitere neue Spieler kommen, müssen einige alte den Klub verlassen. Auch der ehemalige Nationalspieler Suat Serdar wird den FC Schalke 04 voraussichtlich verlassen. Die Frage ist nur: wohin? Ausgerechnet der große Lokal-Rivale von Serdars Heimatverein scheint nun Interesse zu haben.

FC Schalke 04: Eine Frage des Geldes

Suat Serdar kam in der Saison 2018/19 als großer Hoffnungsträger nach Schalke. Doch auch der 24-Jährige konnte den Erwartungen nicht gerecht werden.

Aufgrund der schlechten Finanzlage bei den Schalkern ist der viermalige Nationalspieler einfach zu teuer. Mit seinem Verkauf käme wieder Geld in die Kasse. Geld, das in neue Spieler für die zweite Liga investiert werden kann.

Vor drei Jahren zahlte Schalke 04 elf Millionen an den 1. FSV Mainz 05. Aktuell können die Königsblauen wohl froh sein, wenn die Hälfte der Summe zusammenkäme.

------------------------------

Weitere Neuigkeiten zu Schalke 04:

FC Schalke 04: Profitieren die Knappen bei Amine Harit jetzt DAVON?

FC Schalke 04: Kolasinac und Huntelaar müssen gehen – das ist der Grund

FC Schalke 04: Bitterer Rückschlag für Ex-Knappe! ER bleibt ein teures Missverständnis

------------------------------

FC Schalke 04: Ausgerechnet Frankfurt hat Interesse

Nachdem Serdar zuletzt bei Hertha BSC und Bayer Leverkusen im Gespräch war, scheint sich nach Aussagen von „Sport Bild“ jetzt auch Eintracht Frankfurt zu Wort zu melden.

Eine Wechsel-Option mit besonderem Beigeschmack. Schließlich hat Serdar seine komplette Jugend bei Mainz, dem lokalen Rivalen von Frankfurt, verbracht.

Der Vertrag des Schalkers geht noch bis 2022, aber ein vorzeitiger Wechsel wird immer wahrscheinlicher.

FC Schalke 04: Diese Profis könnten Serdar ersetzen

Die Königsblauen sind fleißig auf der Suche nach weiteren Neuzugängen. Im Visier sind auch einige Erstliga-Profis. Welche das sind, kannst du hier lesen>>>

Schalke steht kurz vor einem radikalen Schritt

Währenddessen steht Schalke kurz vor einem weiteren radikalen Schritt, um an Geld zu kommen. Worum es geht, liest du hier >>>

Die fetten Gehälter und fehlenden Abstiegs-Klauseln in den Verträgen einiger Spieler bereiten dem FC Schalke 04 Kopfzerbrechen. Peter Knäbel hat als neuer Sportvorstand die schwere Aufgabe übernommen, den Kader sportlich, aber auch finanziell zweitligatauglich zu machen. Welche Profi-Verträge dabei Probleme bereiten, erfährst du hier >> (cg)