EM 2021: Schweiz – Spanien im Live-Ticker: Drama! Wildes Elfmeterschießen bringt die Entscheidung

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Bei der EM 2021 treten die besten Spieler Europas gegeneinander an. Wir zeigen Dir die zehn teuersten Spieler mit dem höchsten Marktwert.

Beschreibung anzeigen

St. Petersburg. Die Runde der letzten acht bei der EM 2021 geht los. Nur noch acht Teams sind bei diesem Turnier dabei. Wer schafft den Schritt ins Halbfinale? Im ersten Viertelfinale stehen sich Schweiz – Spanien gegenüber.

Beide Teams waren die Sieger des wohl spektakulärsten Spieltags der EM-Geschichte. Beide trennten sich im Achtelfinale gegen ihre Gegner mit 3:3 nach der regulären Spielzeit. Beide mussten in die Verlängerung.

EM 2021: Schweiz – Spanien im Live-Ticker

Die Schweiz schaltete dann im Elfmeterschießen sensationell den amtierenden Weltmeister Frankreich aus. Die Spanier schlugen im Achtelfinale Kroatien mit 5:3. Der Sieger aus der Begegnung Schweiz – Spanien steht als erster Halbfinalist fest. Gelingt den Eidgenossen gegen den Welt- und Europameister von 2008, 2010 und 2012 die nächste dicke Sensation?

Du fieberst schon auf das Viertelfinale zwischen Schweiz und Spanien bei der EM 2021 und möchtest nichts verpassen? Dann lehn dich zurück und lass dich über unseren Live-Ticker immer auf dem Laufenden halten.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Schweiz – Spanien 1:1 (0:1, 1:1. 1:1)

Tore: 0:1 Zakaria (8./ET), 1:1 Shaqiri (68.)

Besondere Vorkomnisse: Rot für Freuler (Schweiz, 77.)

----------------------------------

Aufstellungen:

Schweiz: Sommer - Widmer, Elvedi, Akanji, R. Rodriguez, Zuber - Freuler, Zakaria - Shaqiri - Seferovic, Embolo

Spanien: Unai Simon - Azpilicueta, Pau, Laporte, Jordi Alba - S. Busquets - Koke, Pedri - Ferran Torres, Sarabia - Morata

----------------------------------

Schluss! Spanien gewinnt ein wildes Elfmeterschießen und steht im Halbfinale.

1:3 – Oyarzabal trifft

1:2 – Vargas (Schweiz) verschießt

1:2 – Gerard (Spanien) trifft

1:1 – Unai Simon hält Schuss von Akanji (Schweiz)

1:1 – Sommer hält Schuss von Rodri (Spanien)

1:1 – Unai Simon hält Schuss von Schär (Schweiz)

1:1 – Olmo (Spanien) trifft

1:0 – Gavranovic (Schweiz) trifft

0:0 – Busquets (Spanien) trifft den Pfosten

Schluss! Die Schweizer retten sich auf der letzten Rille in den Shootout. Was ein Drama – schon wieder!

117.: Die Eidgenossen pfeifen aus dem letzten Loch, schaffen es teilweise nicht mehr in die Sprints. Wen wundert es: Sie haben nicht nur 120 Minuten gegen den Weltmeister in den Knochen, sondern sind auch seit einer halben Stunde in Unterzahl.

108.: Dauerdruck der Spanier, die Schweizer jetzt mal mit einem Entlastungsangriff. Doch Mbabu holt nicht mal eine Ecke raus.

105.: Letzter Seitenwechsel. Noch 15 Minuten, dann haben wir einen Sieger oder ein Elfmeterschießen.

101.: SOMMER! Aus kürzester Distanz muss Gerard die Kugel nur noch am Schweizer Keeper vorbeibringen, hat dafür allen Platz der Welt. Doch ein Glanzreflex hält den Außenseiter im Spiel.

98.: Die Spanier drücken auf die erneute Führung. Erst hat Gerard nach scharfer Flanle von Jordi Alba aus kurzer Entfernung die dicke Chance, dann zieht Jordi Alba selber ab und prüft Sommer aus der Distanz und nun dürfen die Schweizer drei Kreuze machen, dass Gerard einen Schuss von Teamkollege Olmo so abfälscht, dass er Zentimeter am Tor vorbei fliegt.

91.: Zwei Viertelstunden Nachschlag für alle Fußballliebhaber. Ein spannendes, wenn auch nicht wirklich hochklassiges Spiel geht in die Verlängerung.

Abpfiff! Trotz Rückstand und Unterzahl retten sich die Schweizer wieder in die Verlängerung. Irre – die Chance auf den nächsten Coup lebt weiter.

90.: Vier Minuten gibts on top.

85.: Die Schweiz wehrt sich mit Händen und Füßen. Die Schlussphase ist angebrochen – schaffen es die Eidgenossen zumindest in die Verlängerung?

77.: ROT für die Schweiz!
Freuler geht frontal und mit viel Risiko in einen Zweikampf, trifft mit seiner Grätsche beide Beine von Gerard. Schiedsrichter Oliver zeigt sofort Rot! Eine sehr harte Entscheidung. Freuler kam von vorne, traf den Ball und von einer absichtlichen Verletzung ist auch nichts zu erkennen.

73.: Spanien von der Rolle! Zuber jetzt sogar mit der Chance auf die Führung für die Eidgenossen. Bahnt sich hier wirklich die nächste Sensation an?

68.: TOOOOOOOOOOR für die Schweiz!
Gibts nicht! Wie schon gegen Frankreich kommt die Schweiz aus dem Nichts zurück ins Spiel. Ein Ballverlust durch mangelhafte Abstimmung zwischen Pau und Laporte rächt sich. Freuler schnappt sich die Kugel, legt im Strafraum quer auf Shaqiri, der sich mit einem Flachschuss zum Schweizer Rekord-Torschützen macht.

55.: Zakaria! Beinahe hätte der Gladbacher sein Eigentor wieder gutgemacht. In bester Position im Strafraum kommt er zum Kopfball und scheitert nur knapp am Ausgleich.

46.: Mit dem Seitenwechsel und einem Spielerwechsel geht es in St. Petersburg weiter. Olmo ersetzt bei den Spaniern Sarabia und sorgt gleich nach wenigen Sekunden für den ersten Abschluss. Doch er stand zuvor im Abseits.

Pause! Nach dem Mega-Spektakel im Achtelfinale lassen die beiden Teams es bislang ruhiger angehen. Die Spanier wirken äußerst seriös, die Schweizer bislang chancenlos. Hoffentlich ändert sich das noch.

40.: Zuber wird in die Gasse geschickt und ist auf und davon. Im Strafraum wird er deutlich gelegt – eigentlich ein klarer Elfmeter. Doch der Schiedsrichter-Assistent hat aufgepasst: Zuber stand beim Start zwei Schritte im Abseits.

31.: Die Schweizer nehmen ihren Mut zusammen, gehen aggressiv auf den Ball und kommen nach Eroberungen in die ein oder andere aussichtsreiche Position. Doch bislang hat es noch nicht für einen gefährlichen Abschluss gesorgt.

23.: Nächster Rückschlag für die Schweizer. Breel Embolo fasst sich an den Oberschenkel, muss nach kurzer Behandlung raus. Ruben Vargas ersetzt ihn.

16.: Die Spanier haben in den letzten Spielen Torblut geleckt und sind schon wieder im Vorwärtsgang. Die Schweizer rennen dem Ball nur hinterher – das dürfte sich auch hintenraus rächen.

8.: TOOOOR für Spanien!
Die kalte Dusche für die Schweizer. Jordi Alba zieht ab, der eigentlich ungefährliche Schuss wird von Zakaria unhaltbar in den Winkel abgefälscht. Ausgerechnet Zakaria! Der Xhaka-Vertreter mit einem Horror-Start in sein Startelf-Debüt bei dieser EM.

3.: Und siehe da: Der erste Abschluss gehört den Schweizern. Shaqiri erobert den Ball tief in Spaniens Hälfte, ist alleine und zieht nach einer Verzögerung aus der zweiten Reihe ab. Ball von Pau geblockt, aber erste Duftmarke.

1. Minute: Rein in die Partie! Der englische Schiedsrichter Michael Oliver hat den Ball freigegeben, für Spanien angestoßen. Das Spiel läuft.

17.55 Uhr: Die Hymnen laufen, die Spieler sind bereit. Jetzt noch die Platzwahl und wir können starten. Viertelfinale! Drei Siege noch bis zum Titel.

17.23 Uhr: Im Kollektiv und personell durch Denis Zakaria soll bei den Eidgenossen die zentrale Figur Granit Xhaka ersetzt werden. Ausgerechnet Zakaria, der 2017 auch bei Borussia Mönchengladbach das Loch im zentralen Mittelfeld füllte, das Granit Xhaka durch seinen Abgang 2016 hinterlassen hatte.

17.04 Uhr: Und das ist die Startaufstellung der Schweizer: Sommer - Widmer, Elvedi, Akanji, R. Rodriguez, Zuber - Freuler, Zakaria - Shaqiri - Seferovic, Embolo

16.50 Uhr: Die erste Aufstellung ist da. So geht Spanien in das erste Viertelfinale dieser EM 2021: Unai Simon - Azpilicueta, Pau, Laporte, Jordi Alba - S. Busquets - Koke, Pedri - Ferran Torres, Sarabia - Morata

14.31 Uhr: Hammer bei der deutschen Nationalmannschaft! Toni Kroos hat seinen Rücktritt aus dem DFB-Team verkündet. Hier alle Infos dazu >>

11.00 Uhr: Sieben Stunden noch bis Anpfiff. Schon eine Stunde vorher werden wir erfahren, wie der Schweizer Trainer Vladimir Petkovic Granit Xhaka zu ersetzen versuchen wird. Ohne den Kapitän, Star und Regisseur wird das heute eine noch höhere Hürde, als sowieso schon.

10.15 Uhr: Die Schweiz ist schon jetzt mit Fug und Recht als eins der dicken Überraschungsteams des Turniers zu bezeichnen. In der Gruppenphase mussten die Eidgenossen noch lange zittern, zogen gerade so als drittplatzierter „Lucky Loser“ ins Achtelfinale ein, um dort den Weltmeister rauszukicken.

Freitag, 06.54 Uhr: Schönen guten Morgen! Heute ist es soweit. Die EM 2021 startet in ihre letzten sieben Spiele. Alle Infos gibt es für dich natürlich bei uns im Live-Ticker.

----------------------------------

Spielinfo:

  • Anpfiff: Freitag, 2. Juli, 18 Uhr
  • Stadion: Gazprom Arena (St. Petersburg)
  • Schiedsrichter: Michael Oliver (England)
  • Übertragung: ZDF, Magenta TV

----------------------------------

Donnerstag,17.25 Uhr: Doch ausgerechnet vor dem Viertelfinale gegen die Spanier, wo es die Schweiz wieder allen zeigen will, der große Schreck! Kapitän Granit Xhaka fehlt wegen einer gelben Karte gesperrt. Ein ganz großer Verlust für die Eidgenossen. Wie ersetzt Trainer Vladimir Petkovic den zentralen Mittelfeldspieler?

16:45 Uhr: Was für ein Drama, was für ein irres Finish. Nach der Sensation konnten es die Schweizer noch gar nicht richtig fassen. Gerade in der Gruppenphase hatte die Mannschaft noch viel Kritik abbekommen, sich mit Mühe und Not überhaupt erst weitergezittert.

Der Sieg ist auch ein Zeichen in die Heimat. „Ich glaube, heute haben wir allen Kritikern das Maul gestopft“, meinte Kapitän Granit Xhaka anschließend.

----------------------------------

Mehr aktuelle News aus dem Sport:

Sky: Bitterer Dämpfer – DAS muss der Pay-TV-Gigant jetzt verkraften

ARD: EM-Experte Boateng platzt beim letzten Auftritt der Kragen – „Einfach schlecht“

EM 2021: Fan (32) landet mit irrer Wette einen unglaublichen Treffer – du wirst nicht glauben, was er mit dem Geld macht

----------------------------------

16.11 Uhr: Die Schweiz schaltete in der letzten Runde sensationell den Top-Favoriten Frankreich aus. Im Elfmeterschießen gewannen die Eidgenossen mit 8:7. Die Spanier spielten gegen Kroatien und hatten dort ihre Mühe. Auch dieses Duell ging in die Verlängerung. Doch anders als die Schweizer konnten sich die Spanier vor dem Elfmeterschießen retten. Sie gewannen noch mit 5:3 gegen den amtierenden Vizeweltmeister.

Donnerstag, 1. Juli, 15.15 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum ersten Viertelfinale bei der EM 2021. Hier erfährst du alle wichtigen Infos zum Spiel.