Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Zoff um Sven Mislintat brodelt

Die Rückkehr von Sven Mislintat zu Borussia Dortmund steht bevor. Doch um das „Diamantenauge“ brodelt ein Zoff.

u00a9 IMAGO/Michael Weber

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Längst sind sich alle sicher: Sven Mislintat kehrt zu Borussia Dortmund zurück. Das Comeback des „Diamantenauges“ sorgt beim BVB für viel Vorfreude. Und auch bei seinem letzten Klub schauen alle ganz genau hin.

In Amsterdam ist Sven Mislintat nach einer kurzen, verkorksten Amtszeit für viele zum Roten Tuch geworden. Ajax erlebt die schwerste Krise seit langem, viele haben Mislintat als Sündenbock auserkoren. Andere sehen die Schuld (auch) woanders. Auch kurz vor dem Wechsel zu Borussia Dortmund brodelt der Zoff in den Niederlanden weiter.

Borussia Dortmund: Mislintat-Zoff brodelt weiter

Ajax Amsterdam, der stolze Riese aus der Eredivisie, steckt in einem tiefen Loch. Seit 15 Jahren war man nie schlechter als Platz 2. Nun droht der Absturz aus der Champions in die Conference League. Sehr schnell ging es sehr steil bergab. Die meistdiskutierte Personalie: Sven Mislintat.

+++ Borussia Dortmund: Brandheißes Argentinien-Talent – bei IHM sollte Kehl ganz genau hinschauen +++

Als Trüffelschwein hatte er sich bei Borussia Dortmund einen Namen gemacht. Auch bei Arsenal und dem VfB Stuttgart verrichtete er erfolgreiche Arbeit. Dann folgte das Engagement in Amsterdam. In einer schwierigen Phase übernahm Mislintat als Sportchef. Im Sommer holte er zwölf Spieler für insgesamt über 100 Millionen Euro, stattete sie mit teils langfristigen Verträgen aus. Und er war maßgeblich an der Trainersuche beteiligt, die am Ende Maurice Steijn als neuen Mann ausspuckte.

Buhmann oder Bauernopfer?

All das war zu Saisonbeginn nicht von Erfolg gekrönt. Und ist es größtenteils auch heute noch nicht. Rasend schnell machte sich bei Ajax Unruhe breit. Bei der Ursachenforschung für den verkorksten Saisonstart fiel schnell der Name Sven Mislintat. Die Wut über seine Flop-Transfers, die Trainerwahl wurde immer größer. In Windeseile war er für viele der Buhmann.



Nur vier Monate nach Amtsantritt folgte die unschöne Trennung. Zu diesem Zeitpunkt war die hitzige Diskussion unter den Fans längst im Gange. Ist Mislintat schuld an der ganzen Misere? Viele nahmen ihn in Schutz, waren beschämt ob des Umgangs mit dem Ex-BVB-Scout, beschuldigten Ajax, sich zum Chaos-Klub gewandelt zu haben. Für andere war es überhaupt keine Frage: Sven Mislintat hat den Verein ins Desaster gestürzt.

Zoff brodelt weiter

Bis heute brodelt dieser Streit. Die jüngsten Entwicklungen haben ihm noch einmal richtig eingeheizt. Erst wurde die Vertragsauflösung in Amsterdam öffentlich, dann wurde die Rückkehr zu Borussia Dortmund immer konkreter. Schließlich entlastete nun ein externer Finanzprüfer Sven Mislintat im Vorwurf eines Interessenskonflikts beim Transfer von Borna Sosa aus Stuttgart zu Ajax frei (hier die Details).


Auch spannend:


All das rückte Mislintat auch in Amsterdam wieder ins Scheinwerferlicht – und lässt die Diskussion um ihn einfach nicht verstummen. Die zeitnah erwartete Verkündung seiner Unterschrift bei Borussia Dortmund dürfte auch nicht dazu beitragen.