Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: BVB-Pechvogel am Boden – dann wird es richtig hässlich

Bei Borussia Dortmunds Drama in Stuttgart erlebte er den düstersten Tag seiner Karriere. Doch danach wurde es richtig eklig.

u00a9 IMAGO/Sportfoto Rudel

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Es sollte der schönste Tag seiner bisherigen Karriere werden – doch es wurde der schlimmste. Soumaila Coulibaly durfte in Stuttgart sein Bundesliga-Debüt für Borussia Dortmund geben. Doch das hatte ein tragisches Ende (hier mehr).

Ein starkes Borussia Dortmund wurde trotz 2:0 in Überzahl völlig chaotisch, Coulibaly komplett verunsichert. Dann unterlief ihm der spielentscheidende Fehler. Untröstlich trottete er vom Feld, um sich dann auch noch im Netz aufs Übelste beleidigen lassen zu müssen. Doch die BVB-Fans sprangen ihm sofort zur Seite.

Borussia Dortmund: Coulibaly nach Blackout heftig beleidigt

Diese Szene wird ihn noch lange in seinen Träumen begleiten. In seinem ersten Bundesligaspiel nach 16 Monaten Wartezeit war Soumaila Coulibaly einer der Borussen, der gegen zehn abstiegsbedrohte Stuttgarter erst ein 2:0 und in der Verlängerung auch noch ein 3:2 verspielte. Vom Chaos auf dem Platz hatte sich der Franzose anstecken lassen – sein schwerwiegendster Fehler sorgte für das 3:3 in der 97. Minute (hier mehr).

Ein Debüt aus der Hölle – trotz allem Trost, den er auf dem Feld erfuhr, schlich der 19-Jährige wie ein geprügelter Hund in die Kabine. Was anschließend im Netz auf ihn wartete, macht alles noch viel schlimmer. Wütende BVB-Anhänger beleidigten das Talent auf dessen Instagram-Bilder auf widerlichste Art und Weise.

Rassistische Beleidigungen im Netz

Affen-Emojis, Todeswünsche und Forderungen, er solle Dortmund sofort verlassen – für einen emotional schwer angeschlagenen Teenager schlimmer, als solche unterirdischen Kommentare sowieso schon sind. Kaum vorstellbar, wie schwer den Pechvogel diese Anfeindungen getroffen haben dürften.


Aktuelle News:


Ebenso erwähnenswert ist aber die Welle der Solidarität, die sich den Cyber-Mobbern entgegenstellte. Unzählige Fans verurteilten in der Kommentarspalte die asozialen Reaktionen, munterten den Youngster von Borussia Dortmund auf und sprachen ihm Mut zu, weiterzumachen.