Dortmund

Borussia Dortmund: Mateu Morey meldet sich aus dem Krankenhaus – und sendet ein Zeichen der Hoffnung

Alle bei Borussia Dortmund litten mit Mateu Morey (r.). Nun hat er eine gute Nachricht.
Alle bei Borussia Dortmund litten mit Mateu Morey (r.). Nun hat er eine gute Nachricht.
Foto: imago images/Sven Simon

Dortmund. Die Schmerzensschreie von Mateu Morey hängen vielen BVB-Fans noch immer im Kopf. Nun hat der Spanier allen Anhängern von Borussia Dortmund eine gute Nachricht übermittelt.

Nach der Horror-Verletzung im Pokal-Halbfinale von Borussia Dortmund gegen Holstein Kiel (5:0) war Mateu Morey sofort in ein Krankenhaus gebracht worden.

Untersuchungen bestätigten die Befürchtungen: Eine „schwere Band- und Kapselverletzung“ gab BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl als erste Diagnose heraus.

Borussia Dortmund: Mateu Morey mit guter Nachricht

Schnellstmöglich sollte Morey operiert werden, um direkt mit der Reha starten zu können. Das ist nun geschehen. Am Mittwochabend verkündete der schwerverletzte Verteidiger: „Die Operation war erfolgreich!“

+++ Borussia Dortmund: Wegen Regeländerung – ER darf jetzt auf die DFB-Nominierung hoffen +++

Tausende BVB-Fans, die mit ihrem Star gelitten und gehofft hatten, dürfte die Nachricht erleichtern. Voller Energie verkündet Mateu Morey gleich hinterher: „Der Countdown, noch stärker zurückzukommen, ist bereits gestartet.“

-----------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

-----------------------------

Auch bei Borussia Dortmund freute man sich über die frohe Kunde, der BVB teilte das Foto aus dem Krankenhaus mit seinen Followern auf Instagram.

„Die weitere Behandlung wird nach Ablauf der ersten Heilungsphase festgelegt“, verkündet der BVB darunter.

Der Weg wird ein weiter. Mindestens sechs Monate, so die Prognose, wird der 21-Jährige ausfallen. Und weil es nicht seine erste schwere Knieverletzung war, wird die Gefahr künftig immer ein klein wenig mitspielen.