Borussia Dortmund: Wegen Regeländerung – ER darf jetzt auf die DFB-Nominierung hoffen

Bundestrainer Joachim Löw darf bei der EM auf einen größeren Pool an Spielern zurückgreifen. Hoffnungen darf sich jetzt auch ein BVB-Profi machen.
Bundestrainer Joachim Löw darf bei der EM auf einen größeren Pool an Spielern zurückgreifen. Hoffnungen darf sich jetzt auch ein BVB-Profi machen.
Foto: imago images (Montage DER WESTEN)

Nur noch wenige Wochen bis zur Europameisterschaft. Um für ihre Nationalmannschaften spielen zu können, träumen viele europäische Fußballer von Borussia Dortmund.

Jetzt gibt es gute Nachrichten für Bundestrainer Joachim Löw! Bei seinem letzten Turnier darf er auf einen größeren Pool an Spielern zurückgreifen. Es könnte der DFB-Türöffner für einen BVB-Profi sein.

Borussia Dortmund: Regeländerung für EM 2021 – Hoffnung für BVB-Profi

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) entschied am Dienstag, die Kader für die Fußball-Europameisterschaft wegen der anhaltenden Corona-Pandemie von 23 auf 26 Spieler aufzustocken.

+++ Erling Haaland: Transfer-Wahnsinn! Geht Lionel Messi für den BVB-Stürmer diesen krassen Schritt? +++

Diese Entscheidung könnte dem Bundestrainer die Rückkehr von drei aussortierten Profis erleichtern. Die beiden Bayer-Stars Thomas Müller und Jerome Boateng und BVB-Profi Mats Hummels. Denn jetzt gibt es ja mehr Platz im Kader.

In der Vergangenheit hatte Löw immer wieder betont, den eingeleiteten Umbruch in der Nationalmannschaft nicht unterbrechen zu wollen. Die anhaltende Pandemie und ihre Folgen für den Fußball ließen ihn jedoch zuletzt auch andere Töne anschlagen.

Bis Mai wolle man sich darüber im Klaren sein, „was notwendig ist, um uns im Turnier den bestmöglichen Erfolg zu erzielen“.

Borussia Dortmund: Nominiert Löw Hummels für die EM?

Doch die Kader-Änderung der UEFA gilt nur mit Blick auf das Gesamtturnier. Bei den Partien dürfen weiterhin nur 23 auf dem Spielberichtsbogen stehen, drei Akteure müssen auf der Tribüne Platz nehmen.

Dies können allerdings von Begegnung zu Begegnung andere Spieler sein. Drei Torhüter sind im 23er Kader für die einzelnen Partien verpflichtend.

Dennoch dürfen sich Hummels, Müller und Boateng berechtigte Hoffnungen machen. Bereits im März deutete Löw an: „Wenn man solche Spieler zurückholt, sind sie natürlich gesetzt.“

--------------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Abschied steht fest! Dieser BVB-Star macht alle Fan-Hoffnungen zunichte

Borussia Dortmund: Zorc spricht über neues Phänomen – „Außergewöhnlich“

Borussia Dortmund: Enthüllung! Unter den Fans sorgt das für hitzige Diskussionen

-------------------

Die Trainer der 24 Mannschaften müssen bis zum 1. Juni ihr Aufgebot für die EM (11. Juni bis 11. Juli) benennen. Allerdings können bis zum ersten Spiel eines Teams noch Spieler ausgetauscht werden, die sich bis dahin schwer verletzen.

Auch bei einer Corona-Erkrankung oder der behördlichen Anordnung von Quarantänemaßnahmen sind dann noch Wechsel möglich. Keeper können gemäß neuem Regelwerk sogar während des Turniers ersetzt werden.

Wohl keine Chance auf eine Nominierung hat Mario Götze. Dafür muss der Ex-BVB-Star sich jetzt mit heftigem Gegenwind auseinandersetzen. Hier mehr! (oa)