Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Spieler will bleiben! Für den BVB birgt das ein großes Risiko

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Diese Entscheidung will gut abgewägt sein. Im kommenden Sommer läuft bei Borussia Dortmund der ein oder andere Spielervertrag aus.

Verhandlungen über die Zukunft der betroffenen Spieler sollen in den nächsten Wochen und Monaten beginnen. Ein Profi von Borussia Dortmund signalisiert nun offenbar Verbleibsabsichten. Doch für den Klub birgt das ein Risiko.

Borussia Dortmund: Bekommt das Sorgenkind einen neuen Vertrag?

Bleibt er oder bleibt er nicht – diese Frage stellt sich derzeit bei Dan-Axel Zagadou. Nach fünf Jahren bei Borussia Dortmund läuft endet sein Vertrag 2022. Seit jeher gilt der Franzose als großes Abwehrtalent. Auch bei den Fans steht er hoch im Kurs, widmeten sie ihm einst sogar einen eigenen Gesang.

Mit Blick auf seine Zukunft scheint Zagadou einem Verbleib im Ruhrgebiet nicht abgeneigt zu sein. Das berichtet nun „Sport 1“. Demnach könne sich auch der DFB-Pokalsieger eine Verlängerung mit dem 22-Jährigen vorstellen.

+++ Erling Haaland: Entscheidung schon gefallen? BVB-Star mit irrer Forderung an Real Madrid +++

Jedoch sind sich auch die Bosse bewusst, dass die Entscheidung ein Risiko birgt. Wie kaum ein anderer Spieler im Dortmunder Kader wird Zagadou von Verletzungen geplagt. Seine Krankenakte wächst mit jedem Jahr weiter.

Zuletzt fiel er nach einer Knie-OP rund sechs Monate aus und verpasste saisonübergreifend 23 Pflichtspiele der Schwarzgelben. Erst unter beim sportlich unbedeutenden Champions-League-Spiel gegen Besiktas Istanbul stand er erstmals wieder in der Startelf.

Zagadou kämpft um Vertrag – und hat einen wichtigen Fürsprecher

Für „Daxo“ wird es von elementarer Bedeutung sein, sich in den kommenden Wochen zu präsentieren und gute Leistungen abzurufen. Hilfreich könnte dabei sein, dass in der Verteidigung derzeit Not am Mann herrscht. Manuel Akanji fehlt bis Ende des Jahres und Mats Hummels befindet sich im Formtief.

—————————————

Alles wichtige rund um Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund wollte ihn unbedingt – Juwel erlebt bitteren Karriere-Schlag

Borussia Dortmund: Doppel-Abgang im Winter? Jetzt könnte alles schnell gehen

Borussia Dortmund: Kaufbefehl! Experte mit klarer Ansage – „Sollte ihn um jeden Preis holen“

—————————————

Einsatzzeiten gegen Bochum, Fürth und Hertha BSC Berlin sind für den 1,98-Meter-Mann also gut möglich. Zudem hat er in Trainer Marco Rose einen prominenten Fürsprecher. Schon im Oktober fieberte der Übungsleiter dem Comeback Zagadous entgegen. Auch das könnte bei den anstehenden Vertragsgesprächen hilfreich sein. (mh)