Dortmund

Borussia Dortmund: Wirbel um Kopftuch-Vorfall im Stadion! BVB reagiert sofort

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Unschöner Vorfall im Stadion von Borussia Dortmund. Eine diskriminierende Aufforderung eines Ordners gegenüber einer Frau sorgt für Kopfschütteln.

Auf Twitter konfrontiert die BVB-Anhängerin Borussia Dortmund mit den Geschehnissen. Der Verein bestätigt den Vorfall und erklärt, bereits Maßnahmen ergriffen zu haben.

Borussia Dortmund: Ordner mit diskriminierender Aufforderung an BVB-Fan

Die junge Frau mit türkischen Wurzeln berichtet, am Samstag an einer Stadionführung im Signal Iduna Park teilgenommen zu haben. Während sie mit ihren Freunden Fotos machte, sei ein Ordner auf sie zugekommen.

Er habe der Gruppe angeboten, Fotos von ihnen zu machen. Dabei erlaubte er ihnen, ihre Masken abzulegen. Dann jedoch, so berichtet die 20-Jährige, habe er auf ihre Hijab gezeigt und gesagt: „Du kannst deinen Schal und dein Kopftuch auch abnehmen.“

Auf die Frage, warum sie ihr Kopftuch abnehmen soll, habe der Ordner geantwortet: „Ich würde meiner Tochter niemals erlauben, so ein Ding zu tragen.“

+++ Erling Haaland nur Ersatz: Marco Rose erklärt, warum er den Shootingstar auf die Bank setzte +++

Ordner fordert Frau mehrfach auf, ihr Kopftuch abzunehmen

Die BVB-Anhängerin berichtet: „Ich sagte ihm freundlich, dass es meine eigene Entscheidung ist, aber er forderte mich immer wieder auf, dass ich es abnehmen soll. Ich war in diesem Moment so geschockt, dass ich nicht einmal mehr klar denken konnte.“

„Wir wollten nur Spaß haben und Fotos machen an meinem Lieblingsort, den ich für einen sicheren Ort hielt“, erklärt sie und sagt deutlich: „Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel und widerspricht komplett den Werten meines Vereins Borussia Dortmund. Ich bin geschockt, dass ich diese Erfahrung machen musste.“

--------------------------------

Mehr aktuelle News zu Borussia Dortmund:

Jetzt ist es sicher! DIESE BVB-Talente verlassen den Verein

Borussia Dortmund: Bahnt sich ein irrer Tausch an? Klub von Ex-Coach Tuchel hat nun DAS vor

Borussia Dortmund: Wird dieser Mega-Hype für den BVB zur Gefahr?

--------------------------------

In einem Tweet bestätigte der Verein den Vorfall und erklärte, bereits Maßnahmen ergriffen und weitere eingeleitet zu haben.

+++ Borussia Dortmund: Video heizt Gerüchteküche an – deutet DAS auf einen Wechsel hin? +++

BVB stellt klar: „Wir haben uns der Sache bereits angenommen“

„Wir haben uns der Sache bereits angenommen und ein erstes Gespräch mit dem Ordner geführt. Wir werden den Vorfall weiter intern aufarbeiten und die Ordner schulen. Außerdem werden wir uns in Kürze bei der betroffenen Person melden“, heißt es im Statement.

Die Antwort des Diskriminierungs-Opfers kam prompt: „Das ist mein Verein! Danke, dass ihr die Situation ernst nehmt und etwas dagegen unternehmen werdet. Es ist so wichtig und stark, dass ihr ein Zeichen setzt“, bedankt sich der BVB-Fan.