Borussia Dortmund: Wird dieser Mega-Hype für den BVB zur Gefahr?

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Bei der EM 2021 wird Borussia Dortmund einen seiner Spieler ganz genau beobachten.

Der Mega-Hype um Jude Bellingham könnte schon bald zu einer weiteren Gefahr für Borussia Dortmund werden – und für die nächsten Angebote in Millionenhöhe sorgen. Schließlich scheint auch der Wechsel von Jadon Sancho aktuell nur noch eine Frage der Zeit.

Borussia Dortmund: Bellingham begeistert England

Jude Bellingham könnte bei der EM eine Bestmarke für die Ewigkeit aufstellen. Selbst wenn der 17-Jährige erst im Finale am 11. Juli zum Einsatz käme, wäre er der jüngste Spieler aller Zeiten bei diesem Turnier.

Nach aktuellem Stand scheint es allerdings viel wahrscheinlicher, dass der BVB-Youngster diese Marke bereits im ersten Gruppenspiel gegen Kroatien erreichen wird. In England ist ein regelrechter Hype um Bellingham ausgebrochen.

----------------------

Diese BVB-Stars sind bei der EM dabei:

  • Thorgan Hazard, Thomas Meunier, Axel Witsel (Belgien)
  • Emre Can, Mats Hummels (Deutschland)
  • Jadon Sancho, Jude Bellingham (England)
  • Thomas Delaney (Dänemark)
  • Raphael Guerreiro (Portugal)
  • Manuel Akanji (Schweiz)

--------------------

Dass man ihm viel zutraute, zeigte sich bereits letzten Sommer, als Borussia Dortmund rund 23 Millionen Euro überwies. Das Talent hatte bis dahin lediglich in der zweiten englischen Liga gespielt.

Die Leistungsexplosion, die dann allerdings im Trikot der Schwarzgelben folgte, dürften nur die wenigsten so erwartet haben. Seinen Marktwert hat er verfünffacht. Beim DFB-Pokalsieger gehörte er zum Stammpersonal. Unlängst wird darüber diskutiert, ob er nicht auch bei den „Three Lions“ in der Startelf stehen sollte.

+++ Erling Haaland nur Ersatz: Marco Rose erklärt, warum er den Shootingstar auf die Bank setzte +++

Der BVB wird den Bellingham-Hype ganz genau verfolgen. Denn auch wenn der Mittelfeldspieler noch einen Vertrag bis 2023 hat, dürften bei entsprechender EM-Leistung einige schmackhafte Angebote eintrudeln.

Besonders die Teams aus der heimischen Premier League dürften das Auftreten des Spielers ganz genau verfolgen.

Würde der BVB Bellingham verkaufen?

Wie standhaft die Verantwortlichen um Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke bei wichtigen Spielern sein können, haben sie zuletzt schon bei Jadon Sancho und Erling Haaland bewiesen. Beiden wurde ein Preisschild verpasst, von dem man nicht abweichen will.

-----------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund mistet aus! Diese sieben Spieler dürfen den BVB wohl verlassen

Borussia Dortmund: Wechsel-Zoff wegen IHM? „Arbeiten dran, dass BVB keine Gefahr mehr darstellt“

Borussia Dortmund: Video heizt Gerüchteküche an – deutet DAS auf einen Wechsel hin?

-----------------------

Geht Bellinghams Entwicklung so rasant weiter, wird man sich diesbezüglich auch bei ihm Gedanken machen müssen. Ein Grund mehr, warum Borussia Dortmund ganz genau auf die Leistung seines Shootingstars gucken wird. (mh)