Borussia Dortmund: Schallende Ohrfeige – für IHN gibt es beim BVB keinen Platz mehr

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund komplett außen vor. Einen deutlicheren Beweis als das Testspiel am Donnerstag konnte Marco Rose dafür nicht liefern.

Spätestens jetzt ist jedem klar: Bei Borussia Dortmund ist kein Platz mehr für den geschassten Torwart.

Borussia Dortmund: Roman Bürki wird komplett ignoriert

Nicht einmal fünf Monate ist es her, da lief Roman Bürki im Pokalfinale noch als Stammkeeper ins Olympiastadion ein. Doch davon ist er nun weiter entfernt als Kevin Großkreutz von einem Wechsel zum S04.

Mit Gregor Kobel hat Dortmund eine klare Nummer 1. Nach dem verbockten Wechsel im Sommer ist Bürki dagegen nur noch auf dem Trainingsplatz ein geduldeter Gast.

Roman Bürki beim BVB nicht einmal mehr die Nummer 5

„Möglicherweise brauchen wir ihn noch, die Situation kann ganz schnell kommen“, hatte Trainer Marco Rose vor einigen Wochen noch gesagt – und Luca Unbehaun als dritten Torwart mit zum Champions-League-Spiel nach Istanbul (2:1) genommen.

Nun folgte die nächste schallende Ohrfeige. Beim Testspiel gegen den SC Paderborn (0:3) hatte Marco Rose im Tor einen Engpass – und ignorierte Bürki trotzdem komplett.

----------------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

----------------------------------------

Gregor Kobel verletzt, Luca Unbehaun bei der U20-Nationalmannschaft, Stefan Drjalica mit der U23 bei einem Freundschaftsspiel in Belgien – außer Marwin Hitz fehlten Rose praktisch alle Torhüter.

Borussia Dortmund: Rose zieht U19-Torwart Kirsch vor

Doch statt Roman Bürki wenigstens im unbedeutenden Testspiel auf die spärlich besetzte Bank zu setzen, platzierte er dort den U19-Torwart Marian Kirsch und verzichtete auf ganz einen dritten Torwart.

Deutlicher kann ein Signal nicht sein: Bei Borussia Dortmund ist kein Platz mehr für Bürki. Nicht mal im Notfall.

Borussia Dortmund: Letzte Chance für BVB-Flop?

Dagegen könnte ein anderer BVB-Flop seine letzte Chance bekommen. Trainer Rose zeigt sich voll des Lobes.

Borussia Dortmund: Dieses Bild sorgt für Tränen bei den BVB-Fans – „Nicht weinen“

Post aus Polen – ein Foto hat bei vielen Fans von Borussia Dortmund für heftige Reaktionen gesorgt. >>> Hier mehr dazu.