Borussia Dortmund: Alarmstufe rot! Nächster Abwehr-Star meldet Probleme

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

In einer Woche startet Borussia Dortmund mit dem Pokalspiel in Wiesbaden in die Saison. Doch in der Verteidigung herrscht Alarmstufe rot!

Borussia Dortmund kämpft mit immensen Abwehr-Problemen. Nun meldet der nächste Star Probleme – und dessen Ausfall wäre ein besonders harter Schlag.

Borussia Dortmund: Auch Raphael Guerreiro verpasst wohl Saisonstart

Mats Hummels, Dan-Axel Zagadou, Soumaila Coulibaly, Mateu Morey und Marcel Schmelzer fallen zum Saisonstart sicher aus. Unweigerlich muss Trainer Marco Rose auf die fitten EM-Fahrer setzen, die erst spät oder teilweise noch gar nicht in die Vorbereitung eingestiegen sind.

Doch einer von ihnen meldet jetzt ebenfalls Probleme. Bei Raphael Guerreiro zwickt die linke Wade. Das berichten die „Ruhr Nachrichten“.

+++ Mario Götze geht großen Schritt – dieses Szenario rückt jetzt immer näher +++

Guerreiro fürs Pokalspiel mehr als fraglich

Erst am Sonntag war der Portugal-Star nach dem EM-Urlaub ins Trainingslager nachgereist. Doch gleich die erste Laufeinheit musste der 27-Jährige abbrechen.

----------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

----------------------------------

Nach der ersten Behandlung ist klar: Das letzte Testspiel gegen Bologna am Freitag (>> hier geht’s zum Live-Ticker) wird Guerreiro verpassen. Und auch für das Pokalspiel ist die Prognose laut „RN“ ganz düster.

Die Abwehr des BVB stellt sich damit praktisch von allein auf. Ein Linksverteidiger (Nico Schulz) und zwei Rechtsverteidiger (Thomas Meunier, Felix Passlack) sind noch übrig.

Borussia Dortmund: Not-Innenverteidigung droht

In der Innenverteidigung muss Rose für den Platz neben Manuel Akanji (seit einer Woche im Training) wohl auf Spieler aus U23 oder U19 zurückgreifen. Colin Kleine-Bekel, Lennard Maloney und Antonios Papadopoulos heißen hier die Optionen (>> hier mehr dazu).

Nun muss Rose beten, dass es keine weiteren Hiobsbotschaften für den BVB gibt.