Borussia Dortmund: Zu hoch gepokert – Ex-BVB-Star steht jetzt ohne Verein da

Borussia Dortmund: Der legendäre Champions-League-Triumph von 1997

Borussia Dortmund: Der legendäre Champions-League-Triumph von 1997

Der Champions-League-Triumph von 1997 ist der größte Titelgewinn der Vereinsgeschichte des BVB. Wir zeigen Dir in diesem Video, wie dieser Meilenstein gelang.

Beschreibung anzeigen

Seit Monaten wird gepokert – ohne jedes Ergebnis. Jetzt haben sich die Vorzeichen geändert. Ousmane Dembélé, Ex-Star von Borussia Dortmund, ist ab sofort vereinslos.

Der Flügelflitzer scheint sich vorerst verzockt zu haben. Allerdings bieten sich dem ehemaligen Spieler von Borussia Dortmund einige Alternativen.

Borussia Dortmund: Ex-Star Dembélé sucht neuen Klub

Anzeichen, das sich ein Vertragsproblem bei Dembélé anbahnen könnte, gab es schon vergangenen Winter. Angebote des FC Barcelona schlug der Franzose in den Wind. Barcas Präsident unterstellte Dembélé, er sei sich insgeheim schon mit einem neuen Verein einig. Das Tischtuch schien zerschnitten.

Dann die Wende: Unter Trainer Xavi wurde Dembélé wieder wichtig und beide Seiten nahmen die Verhandlungen wieder auf. Die blieben bisher aber ergebnislos. Die Folge: Der Vertrag des Ex-BVB-Stars lief Anfang Juli aus. Damit ist er derzeit offiziell vereinslos.

Borussia Dortmund: Das sind Dembélés Optionen

Was aber nicht heißt, dass der 25-Jährige Gefahr läuft, keinen Arbeitgeber zu finden. Die Gespräche mit dem FC Barcelona laufen noch immer. Erst vor Kurzem soll der Klub ein neues Angebot unterbreitet haben. Überzeugt hat ihn das aber wohl nicht. Die Offerte soll mit sechs Millionen Euro pro Jahr weit unter dem gelegen haben, was er aktuell verdient (ca. elf Millionen Euro).

+++Aus dem Wechsel zu Borussia Dortmund wurde nichts – jetzt ist der Nationalspieler vertragslos +++

Uneinigkeiten im Gehalt waren schon im Winter der Grund, dass es keine Einigung gab. Eine weitere Option könnte sich in der Premier League auftun. Dort soll Chelsea London und damit auch Dembélés ehemaliger BVB-Förderer Thomas Tuchel um ihn buhlen. Unter Tuchel gelang Dembélé beim BVB der Durchbruch.

------------------------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

------------------------------

Bei Borussia Dortmund glänzte er eine Saison lang als Flügelflitzer. Zehn Tore und 22 Vorlagen sprechen eine deutliche Sprache. Die Saison krönten beide mit dem Gewinn des DFB-Pokals. Anschließend war sowohl für Tuchel als auch Dembélé beim BVB Schluss.

Witsel und Zagadou noch ohne neuen Verein

Auch bei Borussia Dortmund gab es Abschiede mit bislang ungewisser Zukunft. Die Verträge von Axel Witsel und Dan-Axel Zagadou sind ausgelaufen, ohne dass es bislang einen Anschlussvertrag bei einem neuen Verein gab. Besonders Witsel gerät jetzt ins Zittern. Hier die Hintergründe. (mh)