Bei Borussia Dortmund praktisch unsichtbar – auf IHN warten die Fans schon ewig

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Ein Jahr und drei Monate ist es her, da lief den Fans von Borussia Dortmund bei einer Transferverkündung das Wasser im Mund zusammen.

Seither ist nicht viel passiert. Heute fragen sich viele bei Borussia Dortmund: Wo ist eigentlich Soumaila Coulibaly?

Borussia Dortmund: Soumaila Coulibaly wird zum BVB-Geist

„Einer der vielversprechendsten Akteure der Nachwuchsakademie von Paris St. Germain.“ Mit diesen Worten verkündete der BVB im März 2021 die Verpflichtung von Soumalia Coulibaly.

Der damals 17-Jährige galt bei PSG als Mega-Juwel, war französischer U18-Nationalspieler. Nicht wenige waren stocksauer, dass Paris ihn ziehen lässt.

Auch 15 Monate später keine Profi-Minute

Doch die Geduld der BVB-Fans wird auf eine harte Probe gestellt. 15 Monate nach seiner Vorstellung wartet Coulibaly noch immer auf sein Profi-Debüt, selbst auf der Bank ist der Abwehr-Youngster praktisch nie zu sehen.

+++ Borussia Dortmund kassiert bittere Transfer-Absage! Sportdirektor wird deutlich +++

Borussia Dortmund geht mit dem Juwel äußerst vorsichtig um. Zum Zeitpunkt der Verpflichtung kurierte der 1,91 Meter große Innenverteidiger einen Kreuzbandriss aus. Bis weit in die vergangene Saison bestand das Tagesprogramm ausschließlich aus Reha.

BVB lässt Vorsicht walten

Doch auch danach wurde weiter „Piano“ gemacht. Während ähnlich alte Juwele wie Youssoufa Moukoko, Giovanni Reyna und nun Jamie Bynoe-Gittes aus der U19 direkt ins Profiteam sprinteten und in der Bundesliga einen Hype auslösten, ist bei Soumaila Coulibaly weiter Geduld gefragt.

------------------------------------------

Aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Kritische Worte von Edin Terzic – BVB-Trainer schlägt ernste Töne an

Borussia Dortmund: Abflug nach sieben Jahren! Fans nehmen emotional Abschied von IHM – „Nie gedacht, dass das endet“

Borussia Dortmund: Zu hoch gepokert – Ex-BVB-Star steht jetzt ohne Verein da

------------------------------------------

Im Oktober 2021 debütierte er bei der U23 in der 3. Liga, hatte aber auch dort nur sporadische Einsätze. „Er ist ein guter Junge, hat eine gute Physis, ist ein guter Fußballer“, lobte Marco Rose ihn damals. „Ich bin gespannt, wo die Reise hingeht.“

Wieder Reha, dann U23

Als der Franzose im Frühjahr zweimal im BVB-Kader stand, vermutete so mancher, dass die Profi-Karriere nun Fahrt aufnimmt. Doch es blieb bei zwei Nominierungen und drei anschließenden Spielen in der Youth League. Seit Mitte März wurde Coulibaly in keinem Team mehr eingesetzt.

Und auch in der neuen Saison stehen die Vorzeichen bislang so gar nicht auf Durchbruch. Das Juwel von Borussia Dortmund ist wieder in der Reha, plagt sich mit einer Verletzung herum. Danach soll er in die Vorbereitung starten – allerdings die der U23.