Borussia Dortmund: Deal fix! Ex-Flop will jetzt HIER um Titel spielen

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

An seinen Namen erinnern sich viele Fans von Borussia Dortmund – doch die Erinnerungen sind nicht zwingend positiv. Als „türkischer Messi“ wurde Emre Mor bei seinem Wechsel zum BVB bekannt.

Heute weiß man bei Borussia Dortmund, dass sich der Deal nicht auszahlte. Mor schritt durch ein tiefes Tal. Jetzt wechselt er wieder – und spielt plötzlich bei einem Top-Klub.

Borussia Dortmund: Ex-Profi Mor findet neuen Klub

„Willkommen in unserer Familie“ – mit diesen Worten begrüßt Fenerbahce Istanbul Mor in seinen Reihen. Dass der Deal zustande kommen würde, hatte Fener vor wenigen Tagen bereits angekündigt.

In einer Mitteilung hieß es, dass man sich grundsätzlich geeinigt habe. Einige Details fehlten für die offizielle Verkündung allerdings noch – diese sind nun geklärt. In der kommenden Saison trägt Mor das gelb-blaue Trikot des 19-maligen türkischen Meisters.

Mor bei Fenerbahce vorgestellt

Dazu postet der Verein ein halbminütiges Video, welches Mor im neuen Gewand und in seinem Stadion zeigt. Mor unterschreibt für drei Jahre in Istanbul. „Wir wünschen ihm viele Siege und Meisterschaften mit Fenerbahce“, heißt es in der kurzen Mitteilung auf der Fener-Website.

Mor trifft bei Fenerbahce auf einige bekannte Gesichter. Max Meyer beispielweise kehrt nach einer Leihe ebenfalls in die Türkei zurück. Zudem steht auch Mesut Özil unter Vertrag – der Ex-Weltmeister ist allerdings seit Monaten suspendiert.

+++Borussia Dortmund: Juwel reibt sich die Augen – DIESE Veränderung muss er nun hinnehmen+++

Borussia Dortmund: Das war Mors Zeit in Dortmund

Dortmund holte Mor 2016 für knapp zehn Millionen Euro. In zwölf Monaten kam er allerdings nur auf 19 Partien. Sein Weg beim BVB war schon wieder vorbei. Über Celta Vigo, Galatasaray Istanbul, Olympiakos Piräus und Fatih Karagümrük arbeitete er sich nach oben.

-------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

-------------------------------

In Karagümrük konnte er vergangene Saison als Stammspieler überzeugen. Insgesamt steuerte der Offensiv-Mann fünf Tore und drei Vorlagen beim Tabellenachten bei. (mh)