Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Bundesliga-Star packt aus – darum scheiterte mein BVB-Wechsel

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Spieler, die kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund standen und dann doch nicht zum BVB wechselten.

So auch in dem Fall von Wolfsburgs Kapitän Maximilian Arnold, der jetzt bekannt gab, dass er sich einst gegen einen Wechsel zu Borussia Dortmund entschieden hatte.

Borussia Dortmund: Bundesliga-Star packt aus

Vor einigen Jahren wäre Maximilian Arnold beinahe zu den Schwarzgelben gewechselt. „Zu Beginn wäre ich fast in Dortmund gelandet. Aber Wolfsburg hat mir besser gefallen“, blickte der dreimalige Nationalspieler im Interview mit „Sport Bild“ auf seine inzwischen elf Jahre als Profi beim VfL zurück.

Aber nicht nur der BVB hatte angeblich Interesse an dem dreifachen deutschen Nationalspieler.

„Es gab immer mal etwas aus der Bundesliga oder aus dem Ausland. Es hat aber nie besser gepasst als Wolfsburg. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich dringend weg muss“, berichtet Arnold.

+++ Borussia Dortmund: Hat Ronaldo Kontakt zum BVB? Bericht lässt Fans durchdrehen +++

BVB-Wechsel geplatzt

Der 28-Jährige betont, dass er auch nach den sportlich enttäuschenden Saisons 2016/17 und 2017/18, als Wolfsburg jeweils in die Relegation musste, nicht das Bedürfnis gehabt habe, „den Mist, den wir verzapft haben, selbst wieder geradezurücken. So ticke ich eben“, schilderte der 28-Jährige, der vor einiger Zeit auch einen losen Kontakt zum FC Bayern bestätigt hatte.

Für den ehemaligen BVB-Flirt sei der VfL Wolfsburg „hochprofessionell mit einer sagenhaften Infrastruktur. Und für ein Familienleben ist Wolfsburg ein richtig guter Standort. Uns fehlt nichts außer Oma und Opa, die in der Heimat Sachsen leben“, schwärmt Arnold von seinem Arbeitgeber.

——————————-

Mehr BVB-Nachrichten:

——————————-

Statt eines Wechsels zum BVB könnte Arnold sich eher einen Wechsel in seine alte Heimat Dynamo Dresden vorstellen. „Mein Onkel und meine Cousine sind immer im Block, meine Schwester ist auch Fan. Manchmal träume ich: Sie stehen auf der Tribüne, und ich spiele da unten. Das wäre cool.“ (oa)