Borussia Dortmund: Über Umwege – für IHN ist es ein ganz besonderer Moment!

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Am Ende macht Borussia Dortmund beim Spiel gegen Greuther Fürth die Vizemeisterschaft klar. Über weite Strecken war das Spiel jedoch zäh.

Für Immanuel Pherai kam es beim Spiel gegen Greuther Fürth zu einem ganz besonderen Moment. Über Umwege durfte er endlich sein Bundesligadebüt für Borussia Dortmund geben.

Borussia Dortmund nimmt Youngster mit nach Fürth

Am Ende kann sich der BVB mit 3:1 beim Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth durchsetzen. Über weite Strecken tat sich die Mannschaft von Marco Rose allerdings schwer. Fürths Ngankam machte das Spiel in der 70. Minute nochmal spannend. Julian Brandt reagiert jedoch blitzschnell und brachte den BVB nur zwei Minuten später wieder in Führung. Davon konnte sich Fürth nicht mehr erholen.

-------------------------------

Das ist Immanuel Pherai:

  • Geboren am 25.04.2001 in Amsterdam
  • Größe 1,75 Meter
  • Position: Offensives Mittelfeld
  • Wechselte 2017 aus der Jugendmannschaft von AZ Alkmaar zum BVB
  • Wurde im Sommer 2021 zum niederländischen Klub PEC Zwolle verliehen
  • Kehrte anschließend in die zweite Mannschaft des BVB zurück

-------------------------------

+++ Borussia Dortmund: Jetzt ist es raus! Sebastian Kehl lässt Doppel-Transferbombe platzen +++

Gegen Fürth standen gleich vier Youngster im Kader. Mit dabei: Luca Unbehaun, Immanuel Pherai, Antonios Papadopoulos und Justin Nijnmah. Dazu BVB-Eigengewächs Youssoufa Moukoko. Für einen Einsatz hat es jedoch nur bei zwei Spielern gereicht. Moukoko kam in der 86. Minute für Erling Haaland. Pherai wurde in der zweiten Minute der Nachspielzeit für Kapitän Marco Reus eingewechselt.

+++ Borussia Dortmund horcht auf! Plötzlich bekommt der Klub bei IHM dicke Konkurrenz +++

Pherai gibt endlich sein Bundesligacomeback

Für Pherai war es dennoch ein ganz besonderer Moment. Der 21-Jährige durfte endlich sein Bundesliga-Debüt feiern. 2017 kam der Mittelfeld-Mann aus der Jugend des AZ Alkmaar. Danach durchlief er mehrere Nachwuchsmannschaften der Borussia. Die vergangene Saison verbrachte der Niederländer als Leihspieler beim PEC Zwolle. Danach kehrte er jedoch erneut zur zweiten Mannschaft zurück.

-------------------------------

Mehr News zum BVB

-------------------------------

Nun also über Umwege das langersehnte Debüt. Ist der Knoten nun endlich geplatzt? Pherai dürfte sich über das Debüt freuen, auch wenn es nur kurz war.(fp)