Borussia Dortmund: Rose-Show vor Bayern-Spiel! Ist der BVB-Coach zu entspannt?

Marco Rose: Das ist die Karriere des Ex-BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Am Samstag ist es wieder soweit: Der deutsche Klassiker steht an. Wenn Borussia Dortmund im Topspiel der Bundesliga den FC Bayern empfängt, geht es einmal mehr um die Tabellenführung.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel Borussia Dortmund gegen den FC Bayern zeigte sich BVB-Coach Marco Rose sehr entspannt. Ist er vielleicht zu entspannt? Vor solchen Spitzenspielen sei man eigentlich sehr angespannt, jedoch nicht der Trainer der Dortmunder.

Borussia Dortmund: Rose-Show vor Bayern-Spiel!

Auf viele Fragen antwortete Rose teilweise mit ironischen Aussagen. Vor allem bei einem Thema reagierte der Trainer der Schwarz-Gelben mit viel Ironie. Unter der Woche soll es im Training offenbar zu einer hitzigen Auseinandersetzung zwischen zwei BVB-Profis gekommen sein.

------------------------------------

Spielinfo: Borussia Dortmund - FC Bayern

  • Anstoß: 18.30 Uhr
  • Stadion: Signal Iduna Park

Voraussichtliche Aufstellungen:

Dortmund: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud - Brandt, Can - Reus - Haaland, Malen

München: Neuer - Süle, Upamecano, Hernandez - Tolisso, Goretzka - Coman, T. Müller, L. Sané, Davies – Lewandowski

------------------------------------

Die beiden Akteure sind Raphael Guerreiro und Thomas Meunier. Darauf angesprochen, versuchte Rose die Vorkommnisse mit viel Humor herunterzuspielen.

>>> Borussia Dortmund – FC Bayern München im Live-Ticker: Nach Bellingham – jetzt bangt der BVB auch um IHN

„Ich hatte den Eindruck, die reden über den Weihnachtsurlaub ab 18. Dezember, waren sich wahrscheinlich nicht ganz einig, wo es hingehen soll“, scherzte der BVB-Coach und fügte hinzu: „Oder vielleicht hat der eine dem anderen dann tatsächlich auch den Flug weggenommen ins Warme.“ Rose habe jedoch keine „größeren Probleme feststellen können, in der Kabine war die Stimmung sehr gut und gelöst.“

BVB-Coach: „Julian, schönen Gruß“

Auch auf die Frage, ob die Rückkehr von Erling Haaland in Verbindung mit der starken Form von Donyell Malen für eine Doppelspitze und eine Raute im Mittelfeld spreche, meinte Rose augenzwinkernd in Richtung München: „Julian, schönen Gruß! Wir spielen morgen Raute, mit Malen und mit Haaland. Dahinter Reus, auf Acht - ja ...“.

Als ob das nicht genug wäre, gab es auch noch eine Spitze in Richtung Lothar Matthäus. „Ich würde sogar so weit gehen, dass Gregor Kobel irgendwann Manuel Neuer beim FC Bayern beerben könnte, er könnte der richtige Nachfolger werden“. So lautete die letzte These von Lothar Matthäus, welche er gegenüber „Sky“ äußerte.

-------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Adeyemi zum BVB? Worte von Michael Zorc lassen tief blicken

Borussia Dortmund – Bayern München: Sorgen vor Topspiel! Nächster FCB-Star droht auszufallen

Erling Haaland: Wunderheilung? Das sind die wahren Gründe für seine schnelle Rückkehr

-------------------------------

Seine Aussage brachte Patrick Berger von „Sport1“ dazu auf der Pressekonferenz die Frage zu stellen, wie er denn die Aussage des Sky-Experten sehen würde. Dabei konnte sich der Trainer einen Seitenhieb gegen Matthäus nicht verkneifen. „Experten, das ist immer so eine Sache“, antwortete der Trainer.

>>> Borussia Dortmund: DARAUF hätte BVB-Coach Rose gerne verzichtet – „Bitter für uns“

Zu lässig und sehr locker zeigte sich Rose auf der PK. Aber der BVB-Coach wurde auch immer wieder ernst: „Wir freuen uns auf das Spiel. Natürlich sind wir angespannt, aber jedes Bundesliga-Spiel ist ein wichtiges und ich glaube schon auch, dass morgen nicht zwingend die Meisterschaft entschieden wird. Aber: Es ist ein Spiel mit Signalwirkung, es ist ein prestige-geladenes Spiel.“ (oa)