Borussia Dortmund: Marco Rose erklärt fragwürdige Entscheidung – „Dürfen wir nicht außer Acht lassen“

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Gegen Mainz bewies Erling Haaland einmal mehr, dass er für Borussia Dortmund unersetzbar ist. Ihn beim Comeback nach langwieriger Muskelverletzung durchspielen zu lassen, hielten viele aber dennoch für eine fragwürdige Entscheidung.

Nach dem Spiel verriet Marco Rose, warum er den Star von Borussia Dortmund nicht vorzeitig vom Platz nahm. Seine Erklärung dürfte viele überraschen.

Borussia Dortmund: Darum nahm Rose Haaland nicht vom Platz

Einen Monat lang musste der BVB ohne seinen Superstar auskommen. Zwei der drei Spiele konnten gewonnen werden. Dennoch war erneut offensichtlich: Es gibt keinen Ersatz für Erling Haaland.

Und das gilt offenbar nicht nur an vorderster Front. Gegen Mainz (3:1) ließt Rose den eben erst genesenen Norweger bis zum Schlusspfiff auf dem Platz, weil er offenbar auch defensiv unverzichtbar ist.

Rose: „Wäre gut gewesen, wenn wir ihn eher hätten rausnehmen können“

„Es wäre sehr gut gewesen, wenn wir ihn etwas eher hätten rausnehmen können“, gibt auch BVB-Coach Marco Rose nach der Partie zu. „Aber wir brauchten ihn heute einfach bei Standards.“

Und damit meinte der 45-Jährige nicht die Standards von Borussia Dortmund. „Hinten drin hat er bei Ecken ganz gut abgeräumt. Das ist ein Punkt, den wir nicht außer Acht lassen dürfen.“

--------------------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

Borussia Dortmund: Manuel Akanji verrät – DAS ist unser Heim-Geheimnis „Das pusht uns mehr"

Erling Haaland: Ausgerechnet Schalke-Chef hofft auf seinen Verbleib

Borussia Dortmund: Ex-Bundesliga-Star im Anflug? Trainer mit klarer Ansage an den BVB

--------------------------------------

Süffisant ergänzt Rose: „Und neben den Standards macht er dir halt immer auch noch ein Tor in der 95. Minute – was ja dann helfen kann.“

Haaland auch in der Abwehr ein wichtiger Faktor

Mit seiner Pferdelunge war Haaland in der spannenden Schlussphase nach dem Mainzer Anschlusstreffer immer wieder in den eigenen Strafraum zurückgeeilt, um in der Verteidigung mitzuhelfen.

+++ Borussia Dortmund: Jetzt ist es raus! Zu diesem Heimspiel wollen die Ultras zurückkommen +++

Auch wenn das Kopfballspiel nicht zu den vielen Haaland-Stärken zählt: Seine Körperlichkeit half dem BVB sehr, sich in brenzligen Situationen gegen den Ausgleich zu wehren. Trotz der jüngsten Muskelverletzung und dem anstehenden Hammer-Programm wollte Rose darauf nicht verzichten.

Die waghalsige Entscheidung wurde belohnt. Sein spätes Tor zum 3:1 brachte die Erlösung. Und noch viel wichtiger: Haaland ging unverletzt vom Platz.