Borussia Dortmund: Watzke kontert Haaland-Berater Raiola – „Von mir aus kann er jeden Tag ein neues Interview geben“

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Star-Berater Mino Raiola sorgt immer wieder für Furore. Schließlich hat der Italiener weiter die Hoffnung auf einen Transfer von BVB-Star Erling Haaland (DER WESTEN berichtete).

Am Wochenende ließ der 53-Jährige erneut aufhorchen. Denn er hält einen Transfer des 20-Jährigen trotz der klaren Position der Verantwortlichen von Borussia Dortmund für möglich.

Borussia Dortmund: Watze reagiert auf Haaland-Berater Raiola

Raiola nannte den Norweger im Interview mit der spanischen „As“ in einem Atemzug mit Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo. „Wenn sie einmal bei einem großen Klub sind, dann werden sie nicht mehr hergegeben“, betonte er. Es gebe „nur eine Chance, sie zu kaufen. Genau jetzt hat man die Chance, sie für die nächsten zehn Jahre zu holen“.

+++ Borussia Dortmund und PSV Eindhoven – was ist da im Busch? +++

Es bleibe abzuwarten, ob der BVB auch im September auf einen Verbleib Haalands, dessen Vertrag bis 2024 gültig ist, beharre, so Raiola.

Hans-Joachim Watzke reagierte im Interview mit Sport1 auf die Aussagen und betonte, dass Haaland bleiben wird.

Borussia Dortmund: „Haaland wird auch im nächsten Jahr Spieler des BVB sein“

„Erling Haaland wird auch im nächsten Jahr Spieler des BVB sein. Von mir aus kann er (Raiola, Anm. d. Redaktion) gern jeden Tag ein neues Interview geben. Für uns ist das kein Problem“, sagte Watzke über Raiola.

Er kenne den Italiener schon lange und pflege ein gutes Verhältnis zu ihm.

--------------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Abschied steht fest! Dieser BVB-Star macht alle Fan-Hoffnungen zunichte

Borussia Dortmund: Zorc spricht über neues Phänomen – „Außergewöhnlich“

Borussia Dortmund: Enthüllung! Unter den Fans sorgt das für hitzige Diskussionen

-------------------

„Man muss seine Eigenheiten annehmen. Er kennt aber auch die Eigenheiten von Borussia Dortmund“, sagte Watzke und fügte hinzu: „Ich lese mir das alles gar nicht mehr durch.“

Wie es dann aber tatsächlich im Sommer ablaufen wird, bleibt abzuwarten. Fest steht, dass Haaland ein sehr begehrtes Talent ist und viele Top-Klubs nicht abgeneigt wären, den Torjäger zu verpflichten. (oa)