Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Experte mit Hammer-Prognose! „Alles Humbug“

Wie wird das Wetter in NRW – vor allem mit Blick auf die Karnevalstage? Experte Dominik Jung gibt eine Hammer-Prognose ab.

wetter nrw
u00a9 IMAGO / Gottfried Czepluch

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Diese Wetter-Prognose dürften vor allem die Menschen in NRW mit Spannung erwartet haben!

In wenigen Tagen beginnt in NRW das große Karnevalstreiben! Ab Donnerstag (16. Februar) wird in vielen Städten im Westen ausgelassen gefeiert – es stellt sich nur noch die Frage, ob das Wetter mitspielt. Diplom-Meteorologe Dominik Jung hat darauf eine eindeutige Antwort.

Wetter in NRW: Kein Winter in Sicht

Wintereinbruch? Polarwirbel? Jung winkt ab. Das sei „alles Humbug“, so der Experte. Statt eisiger Kälte oder gar Schneefall erwartet uns Mitte Februar eine so genannte „Omega-Hochdruckwetterlage“. Die lasse laut Dominik Jung gar keinen Niederschlag zu: „Trockenheit bis Monatsende, da sich Hochdruckgebiet an Hochdruckgebiet reiht“.


Das Wetter über die Karnevalstage:

  • Donnerstag, 16. Februar: 9 bis 14 Grad, trocken
  • Freitag, 17. Februar: 9 bis 14 Grad, immer wieder dichter Nebel und Dunst, mittendrin auch Sonnenschein, trocken
  • Samstag, 18. Februar: 8 bis 13 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, trocken
  • Sonntag, 19. Februar: 9 bis 14 Grad, trocken, Hochdruckwetter
  • Rosenmontag, 20. Februar: 8 bis 12 Grad, immer wieder Sonnenschein, dazwischen Hochnebel, trocken
  • Dienstag, 21. Februar: 7 bis 12 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, weitgehend trocken
  • Aschermittwoch, 22. Februar: 6 bis 11 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum Regen

Dass das vor allem die Jecken freuen wird, ist dem Meteorologen natürlich klar. „Fasching, Karneval und Fastnacht fallen trocken aus“, lautet seine Prognose. „Zwar ist teilweise mit Wolken und Hochnebel zu rechnen, aber Niederschlag ist nicht zu erwarten.“

Mildes Wetter an Karneval

Und damit nicht genug: Es bleibt nicht nur trocken – sondern die Temperaturen klettern auch noch nach oben. „Dazu ist es auch noch recht mild“, meint Jung und führt aus: „Der Februar wird am Ende deutlich zu warm ausfallen. Auch die kalten Nächte finden nun wieder ein Ende. Nachts werden dann vielfach positive Werte gemessen.“


Mehr News:


Wer also nach der Karnevalsfeier nachts noch etwas um die Häuser ziehen will – und sich noch nicht genug Wärme angetrunken hat – dürfte dieses Jahr wohl etwas weniger bibbern als sonst so üblich im Februar.