Veröffentlicht inRegion

NRW: Mann (38) aus Herne tödlich verunglückt – Zeugen unter Schock

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Tödliche Tragödie am Wochenende in NRW. Ein Mann aus Herne (38) ist bei einer Fahrt durchs Münsterland (NRW) verunglückt.

Für den 38-Jährigen aus Herne sollte jede Hilfe zu spät kommen.

NRW: Verheerender Unfall – Mann aus Herne stirbt

Der Autofahrer aus dem Ruhrgebiet war am Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 474 in Coesfeld unterwegs.

Gegen 15.30 Uhr kam es zu einem verheerenden Zusammenstoß. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 38-Jährige mit seinem Fahrzeug von der Spur ab und schleuderte in einen entgegenkommenden Lkw.

—————————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

—————————–

Der Lastwagen krachte frontal gegen das Auto und zog es mit in einen Graben.

Autofahrer aus Herne stirbt – Lkw-Fahrer unter Schock

Das Unfallopfer aus Herne starb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer (56) des Lkw kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus – er stand nach Angaben der Polizei unter Schock.

+++ Herne: Brutale Szenen bei Kreisliga-Party – schwere Vorwürfe gegen Polizei +++

Ein Notfallseelsorger betreute weitere Zeugen des furchtbaren Unglücks vor Ort.

—————————–

Weitere Meldungen aus NRW:

—————————–

Ein Unfallteam der Polizei Münster hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten müssen klären, wie es zu dem tödlichen Unglück kommen konnte.

Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle bis spät in die Nacht gesperrt werden. Teile des Lkw mussten mit einem Kran geborgen werden. (ak)