Veröffentlicht inRegion

Flughafen Köln/Bonn in den Ferienbetrieb gestartet – Passagiere mit übler Befürchtung! „Chaos angesagt“

Viele, die in den Herbstferien vom Flughafen Köln/Bonn aus starten, machen sich zurzeit Sorgen. Droht erneutes Chaos am Airport?

Polizei am Flughafen Köln/Bonn
© IMAGO/Panama Pictures

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Die Herbstferien in NRW haben am Freitag (29. September) begonnen, beziehungsweise war das der letzte Schultag. Offiziell gehen sie erst am Montag (2. Oktober) los. Nach dem großen Chaos auf den Autobahnen am Freitag könnte es auch am Flughafen Köln/Bonn wieder eng werden.

+++ Flughafen Düsseldorf: Parkplatz-Chaos droht! Ausgerechnet in Herbstferien +++

Denn der Flughafen Köln/Bonn erwartet 635.000 Fluggäste in den NRW-Herbstferien. Diese haben vor allem Flüge in die Türkei, nach Spanien und Italien gebucht. Allerdings fürchten sich nun einige vor einem erneuten Chaos in den Ferien.

Flughafen Köln/Bonn: Chaos droht!

Auch wer nicht direkt am Freitag losgeflogen ist, könnte während der Herbstferien am Flughafen Köln/Bonn in Stress geraten. Auf Facebook gibt der Airport deshalb Tipps, wie man sich am besten auf die Abreise vorbereiten kann:

  • Online einchecken
  • Clever packen
  • Gültiges Ausweisdokument parat haben
  • Timeslot für die Sicherheitskontrolle buchen (mehr Infos dazu >>hier)

Doch merken einige Nutzer gleich unter dem Beitrag an, dass sie sich dennoch Sorgen machen. Grund dafür ist zum Beispiel die Situation am Terminal 2. Hier fehlt es einfach immer noch an Security, beschwert sich ein Nutzer und fordert, dass der Airport das Problem endlich mal lösen soll. Eine andere hofft immerhin noch auf eine gute Besetzung an der Passkontrolle, damit sie pünktlich in den Urlaub starten kann.

Fluggast mit dringender Bitte: „Saugefährlich“

Viele wollen dem Braten noch nicht so recht trauen. „Chaos angesagt und vorprogrammiert, viel Spaß dabei“, kommentiert ein weiterer Nutzer. Damit das zumindest nicht vor den Terminals passiert, wendet sich ein anderer Nutzer allerdings direkt an die gesamte Community.


Mehr News:


„An alle Fluggäste oder Abholer mit PKW, vermeidet bitte das Parken oder Halten auf der Kennedystraße, auf dem Standstreifen beziehungsweise Zubringer zum Flughafen Köln/Bonn“, bittet er. Nicht nur sei das „saugefährlich“, wenn die Autos dann plötzlich wieder auf den Fahrstreifen rüberziehen würden, auch kann das bei einer Begegnung mit der Polizei richtig teuer werden. „Um keinen zu stören und schnell am Airport zu sein“, bittet er, lieber im Parkhaus zu parken.