Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Diese Hinweise solltest du beim Reisen unbedingt beachten

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Du befürchtest, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Dann musst du das jetzt tun.

Beschreibung anzeigen

Düsseldorf. Die Sommerferien in NRW stehen vor der Tür und das bedeutet am Flughafen Düsseldorf: Tausende Menschen wollen aus der Landeshauptstadt in den Urlaub fliegen.

Am Flughafen Düsseldorf gehen die Verantwortlichen deswegen davon aus, dass in den kommenden Sommerferien wieder bis zu 50 Prozent des vor der Corona-Pandemie üblichen Verkehrsvolumens erreicht wird.

Am Flughafen Düsseldorf muss vor dem Abflug so einiges beachtet werden

Reisende müssen am Flughafen einiges beachten, denn viele Dinge sind anders als vor der Pandemie.

„Angesichts der Corona-Bedingungen ist das verantwortungsbewusste Verhalten jedes Einzelnen für den reibungslosen Ablauf der Abfertigungsprozesse unerlässlich. Der Flughafen bittet daher die Passagiere, rechtzeitig vor Abflug am Airport zu sein, die Hinweise der jeweiligen Airline zu beachten und eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen“, appelliert der Flughafen Düsseldorf an alle Reisende.

Normalerweise empfehlen die Airlines spätestens 90 Minuten vor Abflug am Flughafen zu sein. Also rechne besser 120 bis 150 Minuten ein, damit auch wirklich alles glatt geht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flughafen Düsseldorf: Neue Airline will an den Start gehen – mit speziellem Angebot für diese Kunden

Flughafen Düsseldorf: Flugzeug aus Mallorca landet – Mann will anschließend sofort abhauen

Flughafen Düsseldorf: Sommer-Saison steht bevor! So bereitet sich der Airport auf die Urlaubsansturm vor

-------------------------------------

Auf Anfrage von DER WESTEN bezüglich möglicher Wartezeiten beim Check-In heißt es: „Eine Schlangenbildung, insbesondere zu Verkehrsspitzen wie beispielsweise am frühen Morgen, ist in Zeiten von Corona nicht zu vermeiden. Grund dafür sind die geltenden Abstands- und Hygieneregeln. So nehmen einige Prozesse bei der Passagierabfertigung und -kontrolle mehr Zeit in Anspruch als vor der Pandemie.“

Das heißt im Klartext, dass Reisende unbedingt mehr Zeit einplanen sollte für das Boarding-Prozedere.

An Kontrollstellen wird nur jede zweite Spur besetzt aus Hygienegründen

Denn an den Kontrollstellen wird zum Beispiel nur jede zweite Spur besetzt, um Sicherheitsabstände einhalten zu können.

Desweiteren müssen die Spuren regelmäßig desinfiziert werden, weshalb nicht immer die gleiche Spur geöffnet sein kann.

+++ Flughafen Düsseldorf: Da wird einem ganz anders! Zoll macht Ekel-Fund +++

Check-In liegt bei den Fluggesellschaften selbst

Die Check-In-Prozesse sowie die Gepäckausladung liegen bei den jeweiligen Airlines und ihren Dienstleistern.

„Als Flughafen stehen wir intensiv mit all unseren Partnern im engen Austausch, um Prozesse mit den zurzeit gegebenen Möglichkeiten immer wieder zu optimieren und einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Trotzdem lassen sich Verzögerungen – gerade in diesem zweiten Coronasommer – nicht gänzlich vermeiden“, heißt es vom Flughafen.

--------------------------

Das ist der Flughafen Düsseldorf:

  • Eröffnung am 19. April 1927
  • der „Düsseldorf Airport“ (DUS) zählt mit rund 25 Millionen Passagieren zu den Top 3 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands (nach Frankfurt a.M. und München)
  • 77 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 55 Ländern
  • wichtigster Flughafen in NRW
  • hat mit einer Höhe von 87 Metern den höchsten Tower Deutschlands

--------------------------

Zwei Corona-Testzentren stehen am Flughafen Düsseldorf zur Verfügung

Wer noch einen Corona-Test für den Urlaub benötigt, kann sich am Flughafen in zwei Testzentren einem solchen unterziehen.

Also: Bring genug Zeit für deinen Check-In mit, denn es kann deutlich länger dauern als bei deiner letzten Reise vor der Pandemie.

+++ Flughafen Düsseldorf: Flieger aus Wien landet – dann klicken die Handschellen +++

Alle weiteren Infos für einen entspannten Reiseantritt findest du >>> hier. (fb)

Eine kleine Verfolgungsjagd lieferte sich ein 29-Jähriger am Flughafen Düsseldorf mit Beamten der Bundespolizei. Was los war, erfährst du hier.>>>