Bottrop

Bottrop: Mann fährt über A31 – plötzlich der Schock! Polizei hat schlimmen Verdacht

Bottrop: Die Polizei ermittelt nach einem Schock-Unfall auf der A31. (Symbolbild)
Bottrop: Die Polizei ermittelt nach einem Schock-Unfall auf der A31. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / HMB Media/Julien Becker | HMB Media/Julien Becker

Bottrop. Gegen zwei Uhr fuhr ein Autofahrer von Sonntag auf Montag über die A31 in Bottrop.

Da gab es auf einmal einen lauten Knall. Der Fahrer erschrak, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und raste auf Höhe der Ausfahrt Bottrop-Kirchhellen in die Leitplanke. Die Polizei hat einen schwerwiegenden Verdacht.

Bottrop: Unfall auf der A31 – woher kam der Knall?

Es hätte weitaus schlimmer ausgehen können. Immerhin hat sich der Fahrer bei dem Unfall auf der Autobahn in Bottrop nicht verletzt.

Doch der Schock dürfte tief sitzen – darüber das womöglich ein Stein auf das Auto geworfen sein könnte. Das können die Ermittler zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ausschließen!

------------------------

Das ist die Stadt Bottrop:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1092
  • mit rund 118.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die zweitkleinste kreisfreie Stadt in NRW nach Remscheid
  • besteht aus drei Stadtbezirken und 17 Stadtteilen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Tetraeder, Movie Park Germany und das Alpincenter
  • Oberbürgermeister ist Bernd Tischler (SPD)

------------------------

Denn bei der Untersuchung der Unfallstelle fanden die Einsatzkräfte auf der Fahrbahn einen Stein, der womöglich für den lauten Knall gesorgt haben könnte.

+++ Urlaub in Holland: Frau fährt über die Grenze – zurück in NRW bereut sie ihre Reise sofort +++

Bottrop: Polizei bittet um Hinweise auf möglichen Steinwerfer

Der Aufprall auf der Windschutzscheibe des Autos war jedenfalls heftig. Nicht nur krachte der Innenspiegel herunter, sondern auch eine Leiste im Inneren des Auto.

----------------

Mehr Nachrichten aus NRW:

----------------

Kein Wunder also, dass der Fahrer erschrak und die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Nacht im Bereich der Autobahnausfahrt Bottrop-Kirchhellen etwas Verdächtiges beobachtet haben könnten.

Eine Person oder ein Auto etwa, die gegen zwei Uhr schnell von der A31 flüchtete. Du hast etwas gesehen? Dann melde dich unter der Telefonnummer: 0800/2361 111 oder bei jeder Polizeidienststelle. (ak)