Armin Laschet: Die CDU wird immer nervöser – „Laschet lebt in den Tag hinein“

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

23 Prozent, dann sogar nur noch 22 Prozent: Die Stimmungswerte für die Union purzeln mittlerweile von Umfrage zu Umfrage weiter in den Keller. In der Partei wird man offenbar langsam unruhig. Das Vertrauen in einen erfolgreichen Wahlkampfabschluss mit Armin Laschet als Kanzlerkandidat scheint zu schwinden.

Nun meldet sich ausgerechnet ein CDU-Ministerpräsident zu Wort und erhöht den Druck auf Armin Laschet vor der Bundestagswahl.

Armin Laschet: Der Frust in der CDU über ihn – „Das überzeugt niemanden“

Gegenüber dem Handelsblatt machte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther jetzt klar, dass er mit dem bisherigen Wahlkampf der Union unzufrieden ist. Es überzeuge niemanden, was bislang läuft. Man müsse Themen in den Mittelpunkt des Wahlkampfes rücken, die für die Menschen wichtig seien, so Günther gegenüber dem „Handelsblatt“. „Wir werden unseren eigenen Ansprüchen derzeit nicht gerecht“, kritisierte er.

---------------------

Bundestagswahl 2021: Aktuelle Bandbreite der Umfragewerte der Parteien

  • CDU/CSU: 22 bis 27%
  • Grüne: 17,5 bis 21%
  • SPD: 17 bis 19%
  • FDP: 12 bis 12,5%
  • AfD: 10 bis 11,5%
  • Linke: 6 bis 7%

Quellen: Kantar (Emnid), Civey, Infratest dimap, INSA, Forsa

---------------------

Von einer neuen Debatte um die Kanzlerkandidatur hält Günther aber nichts: „Die Frage, wer für uns als Spitzenkandidat in den Wahlkampf zieht, haben wir als Union beantwortet“, so der Norddeutsche. „Wir sind klug beraten, jetzt alle an einem Strang zu ziehen.“

Klare Mehrheit der CDU-Wähler will immer noch Markus Söder als Kanzlerkandidat

An der Basis sieht man das scheinbar anders! Laut einer neuen Forsa-Umfrage finden 59% der CDU-Wähler, dass Laschet besser zugunsten von Markus Söder Platz machen und auf seine Kanzlerkandidatur verzichten sollte. Sogar 80 Prozent der CDU-Wähler sehen in Laschet den Hauptverantwortlichen für die schlechten Umfragen. Bei CSU-Wählern sind diese beiden Werte natürlich noch höher!

In dem „Handelsblatt“-Interview macht aber auch Günther klar, dass seine Geduld mit Laschet aufgebraucht ist: Man dürfe in Umfragen mal einen Hänger haben, „aber Hänger heißt auch, dass es wieder aufwärts gehen muss“. Der Anspruch der Union müssten mindestens 30 Prozent sein!

---------------------

Weitere Politik-Nachrichten:

---------------------

Armin Laschet soll sich angeblich abkapseln und nicht erreichbar sein

Bereits vor einigen Tagen berichtete der „Spiegel“, dass der Frust in der CDU zunimmt. Weggefährten würden darüber klagen, dass sie Laschet nicht mehr erreichen können und er nicht auf ihre Nachrichten und Anrufe reagiere. Der Ministerpräsident von NRW würde sich abkapseln.

Ein Vertrauter soll dem „Spiegel“ gesteckt haben: „Laschet lebt in den Tag hinein“. Landesverbände der Partei würden seit Wochen auf Zusagen für Wahlkampfautritte warten, doch es komme nichts. Stattdessen sage er dann kurzfristig zu. Insgesamt mutmaßt das Nachrichtenmagazin, dass der CDU-Chef mit der Kanzlerkandidatur überfordert sein könnte, so planlos wie er aktuell wirke.

Robert Habeck stellt Störer vor der Bühne kalt – „Tatort“-Macher beeindruckt: „Zugegeben: Großartig“

Was für ein imposanter Wahlkampf-Auftritt von Grünen-Chef Robert Habeck!