Whatsapp hat endgültig genug von Kettenbriefen – Sperrung von Millionen Konten!

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Beschreibung anzeigen

Whatsapp hat genug! Über zwei Millionen Konten wurden jetzt gesperrt. Diese Nutzer sind von der Aktion betroffen.

Wie Whatsapp mitteilt, wurden innerhalb eines Monats mehrere Accounts blockiert. Vor allem die, die ein „hohes Volumen und eine abnormale Anzahl an Nachrichten“ verschicken.

Whatsapp hat genug von Kettenbriefe: Musst du eine Sperrung fürchten?

Heißt: Wer regelmäßig Spam und Kettenbriefe verschickt, bekommt von Whatsapp einen Riegel vorgesetzt, berichtet das Portal „20 Minuten“.

Vor allem Ketten-Briefe, die andere Nutzer dazu animieren sollen, diese Nachricht weiterzuschicken, sind für viele User total nervig. Genau dagegen will der Messenger vorgehen.

Aber ab wann sind es zu viel Nachrichten? Musst du bei der Weiterleitung eines Kettenbriefs direkt fürchten, gesperrt zu werden? Keine Bange. Du brauchst keine Angst haben. Whatsapp will mit dieser Aktion vor allem gegen Spam und Betrüger vorgehen.

---------------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Die Anwendung gibt es für Android- und Apple-Nutzer
  • Du kannst darüber nicht nur Text- und Sprachnachrichten sowie Bilder verschicken, sondern auch telefonieren
  • Wegen mangelndem Datenschutz steht Whatsapp immer wieder in der Kritik

---------------------------------

Accounts, die das Verschicken von Nachrichten automatisiert haben und mehr Texte versenden, als es einem Menschen eigentlich möglich ist, werden blockiert.

Whatsapp sperrt auch sonst: Acht Millionen Blockierungen pro Monat

Laut Whatsapp handelt es sich bei den zwei Millionen gesperrten Accounts zu etwa 95 Prozent um diese automatisierten Profile. Die meisten sitzen in Indien.

----------------

Mehr zu Whatsapp:

Whatsapp: Endlich! Neue Emojis veröffentlicht – doch es gibt einen Haken

Whatsapp: Zusatz-App soll das Chatten revolutionieren – doch nur auf diesen Handys ist sie nutzbar

Whatsapp: Neue Erkenntnis, wie die App uns beeinflusst – Forscher findet Überraschendes heraus

Whatsapp: Messenger streicht Funktion! Einige dürfte es freuen, andere ist es der blanke Albtraum

------------------

Whatsapp wirft auch sonst etwa acht Millionen Nutzer pro Monat auf der ganzen Welt raus. Grund in diesen Fällen: illegale Bilder sowie Videos und Verdacht auf Betrug. Nun gab es zudem noch die Aktion gegen automatisierte Kettenbriefe!

+++ Urlaub an der Nordsee: Frau bucht Reise über Ebay Kleinanzeigen – nun steht sie vor dem Nichts! „Ein Scheiß-Gefühl“ +++

„Wir fokussieren uns insbesondere auf die Prävention, da wir glauben, dass es besser ist, schädliches Verhalten von Anfang an zu stoppen und nicht erst abzuwarten und einzuschreiten, wenn der Schaden bereits angerichtet ist“, sagt Whatsapp laut „20 Minuten“. (ldi)