Veröffentlicht inVermischtes

Lidl: Mega-Ansturm auf WC-Papier – geht das Hamstern wieder los?

Nicht schon wieder! Lidl hat beim Klopapier einen erneuten Ansturm erlebt. Die Szenen erinnern an die Hamster-Phasen der Corona-Pandemie.

u00a9 IMAGO/Martin Wagner

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Viele erinnern sich: Während der Corona-Pandemie gehörte Toilettenpapier zu den Produkten, die in den Supermärkten und Discountern eine Zeit lang kaum zu bekommen waren. Und wenn Lidl und Co. dann wieder welches in der Auslage hatten, stürzten sich die Kunden gleich darauf.

+++ Lidl: Mega-Schlangen vor Filialen und Chaos in Märkten – dank DIESER Aktion +++

Jetzt drohte das Hamstern wieder von vorne zu beginnen. Ein Lidl-Filialleiter erlebte vor wenigen Tagen einen unvergleichlichen Ansturm auf Klopapier. Was hinter diesem Phänomen steckte, erfährst du hier.

Lidl lockt Kunden mit Angebot

Lidl hatte Anfang März Toilettenpapier im Angebot. In einer Lidl-Filiale in Nettetal (NRW) hatte sich der Marktleiter deshalb schon auf einen möglichen Ansturm vorbereitet. „Am Freitag werden alle Schnäppchenjäger die Lidl-Filialen stürmen“, prophezeite der Filialleiter bereits vorab in einem TikTok-Video.


Auch interessant: Lidl-Marktleiter tobt vor Wut – weil Kunden immer DAS tun


Und mit seiner Vorahnung sollte er recht behalten. Denn bereits am nächsten Tag war der Discounter so gut wie leer geräubert. „Gestern neun Paletten XXL-Klopapier verkauft für 4,49 Euro“, berichtete „Der Filialleiter“ – so der Account-Name – von der Plünderung. „Heute noch mal zwei Paletten gekriegt. Bin mal gespannt, wie lange die halten.“

Lidl-Filialleiter: „Ein Spektakel“

Am Samstag war der Ansturm zwar wieder etwas abgeflaut, doch lichtete sich auch dann nach und nach der Stapel. Das verhaltene Kaufinteresse der Kunden könnte allerdings auch darin begründet liegen, dass das Angebot von 4,49 Euro nur für App-Kunden galt. Alle anderen hätten sonst 7,89 Euro dafür zahlen müssen.


Mehr News:


Doch App hin oder her, nichtsdestotrotz kam auch am zweiten Angebotstag erneut „Corona-Feeling“ auf, wie der Filialleiter am Ende des Arbeitstages berichtete. Fazit: „Kein Klopapier mehr da. War wirklich ein Spektakel.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch andere angebliche Lidl-Mitarbeiter berichteten in den Kommentaren von einem Ansturm auf das Angebot. Teils seien die Paletten schon vor 8.00 Uhr verkauft gewesen.