Hochzeit: Bräutigam rastet auf Trauung aus – weil sein Schwager DIESE dreiste Aktion abzieht

Bei der Hochzeit seiner Schwester sorgte der Schwager eines Bräutigams für mächtig Streit. (Symbolbild)
Bei der Hochzeit seiner Schwester sorgte der Schwager eines Bräutigams für mächtig Streit. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Shotshop

Eigentlich sollte die eigene Hochzeit der schönste Tag im Leben sein: Im Kreise seiner Liebsten zu feiern und einen wunderbaren Tag genießen.

Dennoch hängt eine schöne Hochzeit von mehr Faktoren ab als nur vom Essen, der Dekoration und dem Ablauf des Tages – nämlich auch von den Gästen. Der Schwager eines Bräutigams hatte an dem großen Tag seiner Schwester seine ganz eigenen Pläne.

Hochzeit: Schwager will Termin seiner Hochzeit vor der Trauung seiner Schwester verkünden

Bei der großen Ja-ich-will-Feier muss einfach alles perfekt laufen: Das Essen muss schmecken, das Kleid muss schön sein, die Musik muss fetzen und sowohl das Brautpaar als auch die Gäste wollen einen tollen Tag miteinander verbringen.

Der Schwager eines Bräutigams wollte das auch. Allerdings auf seine eigene Art. Es hatte schon damit angefangen, dass er vor der Hochzeit gefragt hatte, ob er vor der Trauung den Termin seiner eigenen Hochzeit verkünden dürfe. Die Antwort „Nein“, schreckte den damaligen Schwager in spe jedoch nicht ab, wie der „Mirror“ berichtet.

++++ Hochzeit: Braut leiht sich Kleid von Schwägerin aus – Reaktion ihrer Eltern macht sprachlos ++++

Hochzeit: Bruder der Braut verteilt Einladungen seiner Hochzeit während der Trauung seiner Schwester

Als der große Tag des Bräutigams und seiner Zukünftigen dann gekommen ist, beobachtete der Bräutigam wie sein Schwager in spe mit Freunden und Bekannten festlich Hände schüttelte und Briefumschläge verteilte, die sich später als Einladungen herausstellten. „Am Tag der Hochzeit ist er mit seiner Verlobten und der Tochter in der Mitte der Zeremonie aufgetaucht“, berichtet der Bräutigam in einem Forum.

„Er hat sich nicht einmal hingesetzt, sondern hat die Hände der Gäste geschüttelt und die Einladungen überreicht. Ich war so wütend, konnte die Zeremonie in diesem Moment aber nicht unterbrechen. Jedoch waren ein paar der Gäste abgelenkt, was schrecklich war“, so der Bräutigam.

-------------------------------------------------------------------

Mehr Hochzeit-Themen:

Hochzeit: Braut kann es kaum glauben, als Schwester ihres Mannes SO zur Trauung erscheint

Hochzeit: Paar fasst krassen Entschluss – und opfert dafür sogar das Brautkleid!

Hochzeit: Gast greift bei Hochzeitstorte zu – das hat Konsequenzen

-------------------------------------------------------------------

Hochzeit: Auseinandersetzung zwischen Bräutigam und Schwager

„Als die Zeremonie zu Ende war, stand er immer noch da und hat von seinen Hochzeitsplänen erzählt, wie die Atmosphäre werden soll, die Location, etc. – er hat einfach meine Hochzeit runtergemacht“, berichtet der Bräutigam weiter.

Als der Bräutigam seinen Schwager daraufhin ansprach, gerieten die beiden in einen Streit, wobei der Bruder den Bräutigam plötzlich beschimpfte. Die Auseinandersetzung endete damit, dass der Bräutigam seinen Schwager aufforderte die Hochzeit sofort zu verlassen.

++++ Hochzeit: Braut erhält Organspende von einer Frau, die selbst heiraten wollte – und trifft rührenden Entschluss ++++

Die Verlobte des Schwagers und die Schwiegermutter versuchten den Bräutigam zu beruhigen, doch der Bräutigam bestand darauf, dass der Schwager die Hochzeit sofort verließe. Das wiederum passte seiner angeheirateten Familie nicht, die darauf bestand, dass der Bruder seine Schwester unterstützen solle.

Nun suchte der Bräutigam im Netz nach anderen Meinungen, weil er sich stark verunsichert fühlte, wie „mirror“ berichtet. Dort waren jedoch alle einer Meinung: (ali)

  • „Sorry, aber er hat die Einladungen mitten in der Zeremonie ausgehändigt? In was für einer desillusionierten Welt muss man da leben, um das zu machen?“
  • „Ich glaube nicht, dass du zu seiner Hochzeit eingeladen werden möchtest, auch wenn du jetzt dasselbe machen könntest und ihm somit zeigen könntest, wie es sich anfühlt.“
  • „Ich würde mich nicht entschuldigen, er hört sich wie ein richtiges A******** an. Nimmt es dich wirklich mit, dass du nicht eingeladen wurdest?“