Aldi-Kundin nutzt ausgefuchsten aber umstrittenen Trick an der Kasse – kennst du ihn auch?

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Richtig clever oder anderen Kunden gegenüber extrem unfair? Ein Trick den eine Kundin von Aldi nun im Netz verriet, sorgt für hitzige Diskussionen.

Wer öfter bei Aldi einkauft, der weiß, dass man hier vor allem eins sein muss – schnell. Das kann manchmal ganz schön stressig werden.

Aldi: Kundin verrät ihren Trick

Eine Aldi-Kundin, die ihren persönlichen Einkaufstrick in den sozialen Medien geteilt hat, sorgt laut „7news.com“ nun für gemischte Reaktionen. Während einige begeistert sind, zeigen sich andere entsetzt. Das liegt schlicht und einfach daran, dass der Trick der Frau gewissermaßen auf Kosten anderer Kunden geht.

-----------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

-----------------------------------

Sie zeigte in einem Beitrag, dass sie ihre Waren immer mit einem Abstand von 30 cm Metern aufs Band lege, um die Kassierer auszubremsen und in Ruhe einpacken zu können. In den sozialen Medien hagelt es nun Kommentare zu dem Thema.

+++ Snickers, Twix, Bounty: Achtung, Rückruf! Krebs-Gefahr bei beliebten Eissorten +++

Mehr Zeit an der Kasse: Nicht jeder findet den Trick toll

Was einige genial finden, betiteln andere eher als Egoismus. Sie verweisen vor allem darauf, dass so ja auch andere Kunden ausgebremst werden und es zu längeren Wartezeiten an den Kassen kommt. Immerhin kann das Band so nur von einer Person genutzt werden.

Ein User schreibt dazu in den Kommentaren: „Gesunder Menschenverstand bei der Benutzung eines Einkaufswagens ist nicht allzu schwierig. Wacht auf, ihr Idioten“ und ein anderer ergänzt: „Wie kindisch“.

Aldi: Das sagt eine ehemalige Kassiererin

Nun hat sich auch eine ehemalige Aldi-Mitarbeiterin zu dem Thema zu Wort gemeldet. Gegenüber „7news.com“ berichtet sie von ihren Erfahrungen und zeigt, dass auch die Mitarbeiter so einige Tricks auf Lager haben.

--------------

Weitere News über Aldi:

--------------

„Als ich bei Aldi gearbeitet habe und die Leute das gemacht haben, habe ich den ersten Artikel mit meinem Arm vom Sensor zurückgehalten, bis sich alles gestapelt hat“, verrät sie. Uff, besagte Kunden dürften aber betroffen aus der Wäsche geschaut haben. (cm)

Aldi: Kunde fordert Discounter zur Impf-Aktion auf – der reagiert eindeutig

Ein anderer Aldi-Kunde hat den Discounter zu einer Impf-Aktion aufgefordert. >>>Hier erfährst du, was hinter der eindeutigen Reaktion des Konzerns steckt.