Veröffentlicht inPromi-TV

Mark Forster erschüttert: „Weiß einfach nicht, wie ich es sagen soll“

Mark Forster erschüttert: „Weiß einfach nicht, wie ich es sagen soll“

© IMAGO / Jan Huebner

Mark Forster: Der Popstar mit der Käppi

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Musiker der letzten Jahre: Mark Forster.

Wenn ein Traum platzt, tut das meistens weh. Es schmerzt, dass man seinen Wunsch nicht durchsetzen konnte, ihn verschieben oder im schlimmsten Falle sogar begraben muss. Ein ähnliches Gefühl durchleidet gerade auch Popstar Mark Forster.

Der Mann, der bereits am Donnerstag wieder bei „The Voice of Germany“ Talente für ProSieben und Sat.1 sucht, hätte nämlich eigentlich am 24. September 2022, also schon kommenden Monat, ein Konzert in SEINEM Stadion spielen sollen. Doch mit Mark Forster und dem Betzenberg wird es in diesem Jahr nichts mehr.

Mark Forster: Konzert auf dem Betzenberg wieder verschoben

Es ist kein Geheimnis, dass Mark Forster ein begeisterter Kaiserslautern-Fan ist. Im Herzen ist der 39-Jährige ein Teufel.

Doch nun muss das Konzert erneut verschoben werden. Bereits zwei Mal musste der Auftritt vor rund 60.000 Menschen ausfallen. Schuld war Corona. Jetzt sind die meisten Beschränkungen hinfällig. Und doch verschiebt Mark Forster noch einmal. Der neue Termin: Der 24. Juni 2023.

—————————————

Drei Fakten zu Mark Forster:

  • Seine Mutter stammt aus Polen und nennt ihn Marek
  • Im Jahr 2012 veröffentlichte er seine erste Single „Auf dem Weg“ sowie sein Debütalbum „Karton“
  • Seit dem Jahr 2017 ist er als Coach bei „The Voice of Germany“ zu sehen – im Ableger „The Voice Kids“ saß er unter anderem neben Lena Meyer-Landrut in der Jury

—————————————-

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf Instagram teilte Mark Forster nun ein Video, das zu drehen, ihm sichtlich schwergefallen sein muss. „Hallo Leute, hier ist Mark Forster und ich glaube, ich habe dieses Video jetzt gerade schon zweihundert Mal gemacht, weil ich einfach nicht weiß, wie ich es sagen soll. Ich sage es einfach geradeaus. Wir müssen das Konzert im Fritz-Walter-Stadion, auf dem Betze, noch mal verschieben“, so Mark Forster.

+++ Mark Forster: Fans gehen auf die Barrikaden – „Da bin ich raus!“ +++

Mark Forster: Schuld an der Verschiebung ist der Aufstieg

Der Grund sei nicht Corona, so Mark Forster. Schuld seien auch nicht zu wenig verkaufte Tickets oder falsche Planung. „Der Grund ist der Rasen“, erklärt der Sänger. Dadurch dass der FCK in die zweite Liga aufgestiegen war, hatten sich die Spielpläne geändert. Und so könnte es sein, dass das, auf das Konzert folgende Heimspiel der Lauterer, zu wenig Zeit zur Regeneration oder Neupflanzung des Grüns bietet.

Und da Forster nicht verantworten kann, dass seine Teufel auf schlechtem Geläuf kicken müssen, wurde das Konzert nun noch einmal verschoben. Die Fans nehmen es jedenfalls gelassen. „Mach dir nichts draus. Vorfreude ist – wie man so schön sagt – die schönste Freude“, schreibt beispielsweise ein Fan. Und ein anderer ergänzt: „Das tut mir so leid, vor allem für dich! Aber wir warten weiter und feiern dann eben nächstes Jahr!“

———–

Mehr News aus der Welt der Promis:

————-

Am Dienstag sprach Mark Forsters „The Voice of Germany“-Kollege Peter Maffay ganz offen über die Zukunft der Talente. Was er zu sagen hatte …